Schäferstündchen

20. Januar 2021 14:42; Akt: 20.01.2021 14:41 Print

Daran denken Frauen beim Oralsex wirklich

Frauen gehen beim Cunnilingus oftmals viele Gedanken durch den Kopf. Doch woran denken sie eigentlich genau, wenn man sie oral befriedigt?

storybild

Frauen haben beim Oralsex oftmals viele Gedanken. (Bild: istock/ Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele Männer haben sich bestimmt schon einmal die Frage gestellt, was Frauen gerade so durch den Kopf geht, wenn man(n) sie oral befriedigt? Diese vier Gedanken hatte mit Sicherheit fast schon jede Frau während eines Cunnilingus. Mit manchen Gedanken dürfte man(n) dabei nicht gerechnet haben.

1. Vortäuschen oder Ehrlichkeit?

Nicht immer klappt es mit einem Orgasmus beim (Oral-)Sex. Manchmal kann man beim Liebesakt auch einfach nicht abschalten und sich wirklich gehen lassen. Um die Gefühle des Partners nicht zu verletzen, ist Vortäuschen für viele ein verlockender Gedanke.

2. Hoffentlich rieche ich gut!

Durchtanzte Nächte heizen die Stimmung schnell auf, manchmal ist sogar ein Abstecher ins Bad vor dem Sex nicht mehr drin. Zweifel, die wohl jede Frau kennt. Da kommt schnell mal die Frage auf, ob man für den Partner überhaupt noch gut riecht.

3. Sollte ich lauter sein?

Auf eigene Art genießen, fällt vielen Frauen schwer. Oft wollen sie ihrem Partner deutlich signalisieren, dass es ihnen Spaß macht - oder eben auch nicht.

4. Wie das wohl aussieht?

Auch diese Frage dürfte sich die eine oder andere Frau während des Oralsex schon einmal gestellt haben. Schließlich sehen die wenigsten Frauen ihre Vagina so, wie ein Mann mitten im Cunnilingus. Dabei haben sie oft Angst, nicht «schön» auszusehen. Eine meist extrem unbegründete Sorge.

(L'essentiel/wil)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jpicon am 20.01.2021 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pour une fois qu'un article paraissait intéressant, il faut qu'il soit en allemand.... ;-(

    einklappen einklappen
  • luxin am 22.01.2021 00:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tout les articles cochons sont en Allemands, bizar ????

  • Jop am 21.01.2021 18:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Qi'il faudrait peindre le plafond. Ou, son copain fait mieux.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mal lavée am 22.01.2021 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    J'espere qu'il ne veut pas m'embrasser aprés.

  • luxin am 22.01.2021 00:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tout les articles cochons sont en Allemands, bizar ????

  • Fishstick am 21.01.2021 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Forelle!!

  • Jop am 21.01.2021 18:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Qi'il faudrait peindre le plafond. Ou, son copain fait mieux.

  • aristoteavéraisin am 21.01.2021 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A ma langue