Porsche soll Gas gegeben haben

08. September 2019 13:09; Akt: 08.09.2019 19:36 Print

Dashcam zeichnete Horror-​​Unfall in Berlin auf

Beim schweren Verkehrsunfall mit vier Toten in Berlin-Mitte prüft die Polizei einen medizinischen Notfall beim Fahrer. Ein Video zeigt die Sekunden vor dem Unfall.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vier Menschen starben am Freitagabend in Berlin-Mitte, als ein Porsche SUV auf ein Bürgersteig raste und mehrere Personen erfasste. Unter den Toten waren auch ein Kleinkind und seine Großmutter.

Eine Dashcam hat den Unfall aufgezeichnet, wie N-TV nun berichtet. Der Fernsehsender RTL schreibt zudem von einem Augenzeugen, der gesehen haben will, wie der Porschefahrer Gas gab, als die Ampel rot wurde. Dabei habe er einem Fußgänger ausweichen müssen und die Kontrolle über den Wagen verloren.

Die Polizei prüfe derzeit, ob ein medizinischer Notfall beim Fahrer des Porsches die Ursache für den Unfall gewesen sein könnte. Nebst dem Fahrer verletzten sich auch ein Kind und eine Frau, die mit ihm im Auto saßen. Am Samstag haben hunderte Menschen der Unfallopfer gedacht und an der Kreuzung Invalidenstraße/Ackerstraße Blumen niedergelegt und Kerzen angezündet. Auch eine Mahnwache wurde abgehalten und Kritik an SUVs in Städten geäußert.

(L'essentiel/scl)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Guter Anfang am 08.09.2019 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Damit sowas nicht in Luxembourg-Stadt passiert könnte eine Citymaut eingeführt werden. Niedrig für kleine Autos, hoch für SUVs. Das würde auch die Luft in Luxembourg-Stadt verbessern.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Guter Anfang am 08.09.2019 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Damit sowas nicht in Luxembourg-Stadt passiert könnte eine Citymaut eingeführt werden. Niedrig für kleine Autos, hoch für SUVs. Das würde auch die Luft in Luxembourg-Stadt verbessern.

    • Marie am 08.09.2019 20:48 Report Diesen Beitrag melden

      Das hilft ja gerade wohl gar nicht in Luxusburg. Die Leute, die diese SUVs fahren, haben genug Geld....sieht man ja schon allein daran, wie diese Autofahrer mit potentiellen Verkehrsverstößen (sind ja nicht gerade billig in Luxembourg) umgehen. Geld spielt hier wohl gerade keine Rolle.

    • Zu viele Kapitalisten am 09.09.2019 18:40 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz genau.

    einklappen einklappen