Bangladesh

24. Juni 2019 16:01; Akt: 24.06.2019 16:34 Print

Der Baum-​​Mann will seine Hände nicht mehr

Der Mann aus Bangladesch, der wegen seiner mit Warzen bedeckten Gliedmaßen «der Baummann» genannt wird, will durch eine Amputation seinen Schmerzen entkommen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 28-jährige Rikscha-Fahrer Abul Bajandar leidet unter einer extrem seltenen Erbkrankheit. Sein Fall geht seit 2016 um die Welt, damals war er in ein Krankenhaus in Bangladesch eingeliefert worden.

Die Ärzte in der Uniklinik in Dhaka erklärten ihn damals für geheilt, seitdem hatte er unzählige Rückfälle und musste 25 Mal operiert werden. Seit Januar ist er nun wieder im Krankenhaus der Hauptstadt.

Amputation als einzige Hoffnung

«Ich kann die Schmerzen nicht mehr ertragen. Ich kann nachts nicht mehr schlafen. Ich bat die Ärzte, mir die Hände abzuschneiden, um wenigsten verschnaufen zu können», bekannte er gegenüber der AFP.

Seine Mutter unterstützt sein Vorhaben: «Zumindest wird er schmerzfrei sein. Es ist die Hölle», sagte sie.

Abdul Bajandar hat auch Warzen an den Füßen, aber treten seltener auf. Er sagt, er wolle im Ausland behandelt werden, habe aber nicht das Geld, um die Kosten zu decken.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Steph am 24.06.2019 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wei traureg fir deen Mann do, ech hoffen et get him gehollef an en huet keng Peng mei. Daat ass jo och keen Liewen esou :((

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steph am 24.06.2019 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wei traureg fir deen Mann do, ech hoffen et get him gehollef an en huet keng Peng mei. Daat ass jo och keen Liewen esou :((