125.000 Glückwunschkarten

30. April 2020 15:13; Akt: 30.04.2020 15:34 Print

Der neue Liebling der Briten feiert seinen 100. Geburtstag

Er munterte die ganze Nation auf, als er mit seinem Rollator Runden drehte und Spenden sammelte. Jetzt gratuliert ihm das ganze Land zu seinem 100. Geburtstag.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er ist der neue Liebling der Briten: Captain Tom, der britische Weltkriegsveteran, der in den vergangenen Wochen umgerechnet 34 Millionen Euro an Spenden sammelte, feiert heute, Donnerstag, seinen 100. Geburtstag. Zu den Gratulanten gehörten unter anderem Queen Elizabeth II. und Premier Boris Johnson.

Captain Tom Moore erhielt zudem 125.000 Geburtstagskarten aus Großbritannien und der ganzen Welt. Außerdem überflogen zwei Flugzeuge aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs mehrmals das Haus des Veteranen in Bedfordshire nördlich von London. «Ihre heldenhaften Bemühungen haben die gesamte Nation aufgemuntert», sagte Premierminister Johnson in einer Videobotschaft.

Captain Tom führt die Charts an

Vergangene Woche war Moore, der inzwischen vom Captain ehrenhalber zum Colonel befördert wurde, sogar mit seiner eigenen Version der Fußball-Hymne «You'll Never Walk Alone» an die Spitze der Charts in Großbritannien gestürmt. Den Song nahm er gemeinsam mit dem britischen Sänger und Schauspieler Michael Ball und einem NHS-Chor auf.

«Was für wundervolle Neuigkeiten», sagte Moore, als er von seinem Erfolg erfuhr. «Meine Enkelkinder können nicht glauben, dass ich die Charts anführe!»

Captain Tom, der Veteran, der im Zweiten Weltkrieg unter anderem als Offizier in Indien und Burma diente, macht allen Mut: Es wird auch wieder bessere Tage geben, und wie es im Song heißt: «Die Sonne wird wieder scheinen, wir müssen da nicht allein durch.»

Begonnen hatte Moore vor einigen Wochen mit einem Spendenaufruf für 1000 Pfund. Er wolle dafür vor seinem 100. Geburtstag 100 Runden mit seinem Rollator durch seinen Hinterhof marschieren, versprach Moore. Doch die Spenden hörten nicht auf zu fließen. Das Geld soll dem wegen der Coronavirus-Pandemie schwer belasteten Nationalen Gesundheitsdienst NHS zugutekommen. Moore schaffte damit sogar einen neuen Guinness-Weltrekord für die höchste Summe, die bei einem Spendenlauf je zusammenkam.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 30.04.2020 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Great guy. True Brit!

  • Léon am 30.04.2020 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Simplement bravo et tout mes respect Monsieur

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 30.04.2020 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Simplement bravo et tout mes respect Monsieur

  • kaa am 30.04.2020 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Great guy. True Brit!