Vulkanausbruch in Japan

05. April 2018 13:15; Akt: 05.04.2018 13:32 Print

Der «Shinmoe» explodiert in Rauch und Asche

Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ist der Vulkan Shinmoe im Süden Japans ausgebrochen. Die Bilder sind spektakulär.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

In Japan ist ein Vulkan erneut ausgebrochen. Der rund 1400 Meter hohe Shinmoe im Südwesten spuckte Asche bis in eine Höhe von rund 5000 Metern und schleuderte Gesteinsbrocken heraus, wie Medien am Donnerstag berichteten. Zu Schaden kam niemand. Der Vulkan war Anfang März erstmals seit sieben Jahren heftig explodiert und kommt seither nicht zur Ruhe.

Die nationale Wetterbehörde warnte, dass es auch in den kommenden Monat zu weiteren Ausbrüchen kommen könne. Das Inselreich Japan zählt rund 110 aktive Vulkane. Etwa 50 davon werden rund um die Uhr überwacht, darunter auch der Shinmoe.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.