Erwischt!

20. Mai 2018 13:33; Akt: 20.05.2018 13:35 Print

Dieb führt vor laufender Kamera ein Tänzchen auf

Nachdem er mit einem Schlüssel ein Bürogebäude betreten hat, legt ein Einbrecher einige Breakdance-Moves aufs Parkett.

Zum Thema

Drei Tage lang sichteten Ermittler im kalifornischen Fresno Material von Überwachungskameras und kamen schließlich einem Einbrecher auf die Schliche. Der lieferte ihnen gleich eine Breakdance-Show mit.

Das Video zeigt einen Mann mit Turnschuhen, Mütze, Handschuhen und zwei Taschen. Den Ermittlern zufolge verschaffte er sich Anfang Mai ganz normal mit einem Schlüssel Zugang zu den Räumlichkeiten einer Anwaltskanzlei, wie mehrere US-Medien berichten.

Bevor er den Tatort mit seiner Beute, einem Laptop, verließ, nutzte der Dieb die Lobby als Bühne und führte ein Tänzchen auf. Seine Breakdance-Künste können sich durchaus sehen lassen.

Wenige Tage später machten die Beamten den Mann dingfest, als er erneut versuchte, mit dem Schlüssel ins Bürogebäude zu gelangen. Dabei stellten sie fest, dass gegen ihn bereits mehrere Haftbefehle existierten, und nahmen ihn in Gewahrsam.

(L'essentiel/kko)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.