Vorderbeine gelähmt

20. März 2019 07:00; Akt: 19.03.2019 22:04 Print

Diese Ziege läuft wie ein Mensch

Seit der Geburt sind die Vorderbeine einer Ziege in Indien gelähmt. Das hindert sie nicht daran, die Welt zu erkunden. Mittlerweile ist das Tier eine lokale Berühmtheit.

Das Geissli erkundet auf zwei Beinen ein Feld. (Video: Newslions)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lokesh Mishra aus Indien hat ein ganz spezielles Haustier: eine junge Ziege, deren Vorderbeine seit der Geburt gelähmt sind. Doch das Tier ließ sich nicht entmutigen und lernte, auf zwei Beinen zu gehen. Ein Video zeigt die Ziege, wie sie durch ein Feld streift und die Umgebung erkundet.

«Wir hatten sie aufgegeben, aber sie war hartnäckig und begann, auf ihren Hinterbeinen zu balancieren», erklärt Mishra laut Dailymail. «Nach einigen Tagen begann sie plötzlich, nur auf ihren Hinterbeinen herumzurennen.»

Mittlerweile ist das Tier eine kleine Berühmtheit. Aus den umliegenden Dörfern strömen ständig Menschen herbei, die es sehen möchten. Laut einem lokalen Tierarzt dürfte die Behinderung von einer Verletzung der Mutter herrühren, die sie sich wahrscheinlich während der Trächtigkeit bei einem Kampf mit einer anderen Ziege zugezogen hatte.

(L'essentiel/vro)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.