Nationalpark Kongo

19. Oktober 2021 07:33; Akt: 19.10.2021 07:34 Print

Einarmiger Gorilla stirbt an Durchfall

Am Freitag verstarb das Gorillamännchen Mugaruka im Kahuzi-Biega-Nationalpark im zentralafrikanischen Staat Kongo. Das Tier litt an einer schweren Krankheit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Demokratische Republik Kongo trauert um einen seiner berühmtesten Gorillas: Der knapp 35-jährige Affe Mugaruka starb am Freitag infolge einer Krankheit, wie der Kahuzi-Biega-Nationalpark im Osten des zentralafrikanischen Staates am Montag erklärte. Der einarmige Mugaruka war der letzte Nachfahre des legendären Gorillas Maheshe, der von Wilderern getötet wurde und auf einer Banknote des Landes verewigt ist.

«Mugaruka starb an blutigem Durchfall», teilte der Nationalpark der Nachrichtenagentur AFP mit. Der Tod des Gorillas sei ein «großer Verlust». Wie «BBC» schreibt, lautete der Spitzname des Gorillas «Der Gärtner». Man nannte ihn so, weil er viel Zeit in den Teeplantagen am Rande des Parks verbrachte. In einer der Teeplantagen sei er nach seinem Tod auch gefunden worden.

Verlor rechte Hand durch Falle

«Er kam regelmäßig zu uns ins Zentrum des Parks und machte die Besucher glücklich, obwohl er selbst ein einsames Tier war», hieß es in der Erklärung des Parks weiter. Der Grund für seine Einsamkeit lag laut der Parkleitung im Verlust eines Armes durch eine Falle, als das Tier dreieinhalb Jahre alt war. Sein Name, Mugaruka, bedeutet «Retter». Den Namen bekam er, weil er den Krieg überlebte, bei dem fünf Gorillafamilien ausgelöscht wurden. Er wurde als Einzelgänger und als sehr ruhig beschrieben.

Der 600.000 Hektar große Kahuzi-Biega-Nationalpark liegt zwischen zwei erloschenen Vulkanen, dem Berg Kahuzi und dem Berg Biega in Süd-Kivu. In dem Park lebt eine der letzten verbliebenen Populationen der östlichen Flachlandgorillas, die laut Parkangaben noch etwa 250 Exemplare umfasst.

Anfang Oktober starb Gorilladame

In der Nachbarprovinz Nord-Kivu hatte der Virunga-Nationalpark Anfang Oktober erst den Tod der Gorilla-Dame Ndakasi bekanntgegeben, die in den Armen ihres Pflegers starb. Ndakasi war durch ein Selfie ihres Pflegers weltberühmt geworden, in dem sie lässig im Hintergrund des Bildes stand und in die Kamera schaute.

(L'essentiel/AFP/roa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pia am 19.10.2021 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wéi traureg Rout all a Fridden :(

  • J²M³B⁸ am 28.10.2021 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Armes Tier, Opfer dummer Artgenossen...

Die neusten Leser-Kommentare

  • J²M³B⁸ am 28.10.2021 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Armes Tier, Opfer dummer Artgenossen...

  • Pia am 19.10.2021 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wéi traureg Rout all a Fridden :(