In der Schweiz

03. Juni 2020 17:58; Akt: 03.06.2020 18:09 Print

Einjähriges Mädchen von Zug erfasst – tot

Am Bahnhof Würenlos in der Schweiz ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Ein 22 Monate altes Mädchen wurde von einem Zug erfasst.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Bahnunfall ereignete sich am Mittwochvormittag im Bahnhof Würenlos im Schweizer Kanton Aargau. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde ein 22 Monate altes Mädchen von einem heranfahrenden Zug erfasst und verletzt.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde das Kind in kritischem Zustand mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Dort kämpften die Ärzte um das Leben des kleinen Mädchens – vergeblich. Es erlag wenig später seinen Verletzungen.

Vater sah sich Autos an

Augenzeugen berichten, das Mädchen sei in Begleitung des Vaters gewesen. Er soll sich Autos angeschaut haben, die gleich neben dem Gleis standen. Dabei habe er aber seine Tochter aus den Augen verloren. Plötzlich sei Panik aufgekommen, weil das Kind auf die Gleise gefallen sei.

«Der Lokführer hat gepfiffen und früh angefangen, eine Vollbremsung zu machen», schildert ein Anwohner. Die Staatsanwaltschaft Baden hat bereits eine Untersuchung zur Klärung der Umstände des Unfalls eingeleitet.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.