USA

24. Oktober 2021 10:34; Akt: 24.10.2021 17:56 Print

Diese Tiktokerin verdient Geld mit ihrem Bartwuchs

Die meisten Frauen bemühen sich, ihre Gesichtsbehaarung so gut wie möglich im Zaum zu halten. Nicht so die Tiktokerin «PeekabooPumpkin».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ihr Bart ist ihr Markenzeichen: Auf ihrem Tiktok-Profil @peekaboo-pumpkin unterhält eine 36-Jährige regelmäßig über 55.000 Fans mit ihrem ungewöhnlichen Gesichtsschmuck. Die meisten Videos der Amerikanerin mit Kinnbart erreichen mehrere Hunderttausend Aufrufe; eines sogar über 16 Millionen. Nicht nur auf Tiktok thematisiert sie ihre Haarpracht, bezahlende Kundinnen und Kunden erhalten auf «Onlyfans» auch intimere Einblicke von «peekaboo-pumpkin».

In ihren Videos thematisiert die bärtige Dame, die nebst ihrem Alter nicht viele Informationen über sich preisgibt, vor allem ihren Alltag mit Bart. Es habe viel Kraft gekostet, bis sie sich so akzeptieren konnte, wie sie ist. Im Beruf habe die Amerikanerin glücklicherweise nie Probleme gehabt, weil sie in einem «extrem professionellen Unternehme» arbeite.

Nach eigenen Angaben leidet die 36-Jährige am polyzystischen Ovar-Syndrom. Diese Stoffwechsel-Störung bringt den Hormon-Haushalt durcheinander und kann sich in Symptomen wie Bartwuchs oder Unfruchtbarkeit äußern. Viele von der Krankheit Betroffene äußern in den Kommentaren unter den Videos ihre Bewunderung für die 36-Jährige, so offen mit der Krankheit umzugehen.

Bart-Erotik gegen Bezahlung

Wem die Videos auf Tiktok, in denen die Dame Tarot-Karten liest oder ihren Bart präsentiert, Lust auf mehr gemacht haben, der wird auf der Bezahl-Plattform «Onlyfans» fündig. Auf der Website können Content Creator auch pornografische Inhalte hochladen. Nutzer können dann Accounts ihrer Wahl für eine monatliche Gebühr abonnieren. Dort beschreibt sich «Peekabopumpkin» als «Hairy big beautiful woman» und «Real bearded Freak» und bietet erotische Bilder und Videos von sich und ihrer Haarpracht an.

Das Feedback der Community unter ihren Videos ist gespalten. «Wenn ich ein Mann wäre, würde ich nicht wollen, dass meine Freundin einen Bart hat», meint eine Userin. Andere ermutigen die Amerikanerin mit Kommentaren wie «Sieht eigentlich echt sexy aus!» oder «Du bist so wunderschön und natürlich! Ich liebe dein Selbstbewusstsein».

Laut der «New York Post» berichtete die Amerikanerin in einem Tiktok-Video, das sie mittlerweile auf privat gestellt hat, auch darüber, dass sie sich vor Date-Angeboten von interessierten Männern kaum retten könne. So habe ein Nutzer gefragt: «Bist du Single? Ich bin noch nie mit einer Frau mit Bart ausgegangen, aber mit dir würde ich gerne ausgehen.» Die Verehrer haben aber Pech: Die 36-Jährige ist nach eigenen Angaben bereits verheiratet.

(L'essentiel/Benedikt Hollenstein)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • bil am 24.10.2021 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tik tok ist das letzte und nun auch der Beweis

  • hihi am 25.10.2021 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    total krank!!! eng fra mat baart, ob esou eng ruppesch idee geing e mann net kommen!!!

  • décke lärry am 25.10.2021 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    wann ee bedenkt dass fréier saachen an der zeitung stoungen déi wichteg waren, leit déi wichteg waren, evenementer déi wichteg waren asw. . an haut kann ee just nach all daag blären "HURRA mir verblöden".

Die neusten Leser-Kommentare

  • Citoyen d'Honneur am 25.10.2021 14:51 Report Diesen Beitrag melden

    Welcome to Afghanistan

  • hihi am 25.10.2021 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    total krank!!! eng fra mat baart, ob esou eng ruppesch idee geing e mann net kommen!!!

  • décke lärry am 25.10.2021 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    wann ee bedenkt dass fréier saachen an der zeitung stoungen déi wichteg waren, leit déi wichteg waren, evenementer déi wichteg waren asw. . an haut kann ee just nach all daag blären "HURRA mir verblöden".

  • Richi am 25.10.2021 07:58 Report Diesen Beitrag melden

    Wat een Scheiß. Dat gëtt et just beim Lessentiel

  • bil am 24.10.2021 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tik tok ist das letzte und nun auch der Beweis