Delmenhorst (D)

03. September 2021 13:31; Akt: 03.09.2021 13:41 Print

Entlaufenes Känguru rennt mit Kuh um die Wette

Ein seltenes Schauspiel ereignete sich in Delmenhorst, nachdem das Känguru aus seinem Gehege ausgebüxt war: Wer das Laufduell gewinnen konnte bleibt aber unklar.

storybild

Ein entlaufenes Känguru liefert sich in Delmenhorst ein Lauf- bzw. Hüpfduell mit einer Kuh. (Bild: DPA/Günther Richter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein ausgebüxtes Känguru in Delmenhorst ist wieder eingefangen. Sein Besitzer habe das Tier geschnappt, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Das Känguru hatte sich ein Wettrennen mit einer Kuh geliefert. Es war nach früheren Polizeiangaben bereits das zweite Mal innerhalb weniger Wochen, dass in Delmenhorst ein Känguru ausbrach.

Für die Anwohner bestand demnach keine Gefahr. Dem Besitzer war schon Anfang Juli eines seiner Tiere abhandengekommen. Damals konnte das Beuteltier nach einem Tag auf der Flucht eingefangen werden.

Günther Richter, ein Fotograf aus Delmenhorst, hatte das Tier bei einer morgendlichen Fahrradtour entdeckt: «Es hüpfte über die Wiesen und wollte wohl ein Wettrennen mit den Kühen machen», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Nachdem er ein Foto von dem Laufduell geschossen hatte, informierte er die Polizei.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.