Stärke 6,5

24. Oktober 2021 09:58; Akt: 24.10.2021 10:00 Print

Erdbeben erschüttert Taiwans Hauptstadt

Das Epizentrum des Bebens am Sonntag lag in der Nähe Taipehs. Bilder auf Social Media zeigen die Erschütterungen. Noch ist unklar, ob es Verletzte gab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Erdbeben der Stärke 6,5 hat am Sonntag um ca. 13 Uhr (Lokalzeit) den Nordosten Taiwans erschüttert. Ein AFP-Reporter in der Hauptstadt Taipeh berichtete von starken Erschütterungen. Das Epizentrum lag nach Angaben der taiwanischen Wetterbehörde im nordöstlichen Landkreis Yilan. Das Beben ereignete sich demnach um 13.11 Uhr (07.11 Uhr MESZ) in einer Tiefe von 67 Kilometern.

Die US-Erdbebenwarte USGS gab die Stärke des Bebens mit 6,2 an. Über Schäden oder Verletzte wurde zunächst nichts bekannt. Taiwan liegt in der Nähe zweier aufeinandertreffender tektonischer Platten, Erdbeben sind häufig.

2018 hatte ein Beben der Stärke 6.4 in Taiwan zum Tod von 17 Personen und mehreren hundert Verletzten geführt. Das schlimmste Erdbeben der vergangenen Jahrzehnte ereignete sich laut der Zeitung The Straits Times aus Singapur im Jahr 1999. Damals schlug die Richterskala bei einem Wert von 7.6 aus. Über 2400 Menschen verloren ihr Leben.

(L'essentiel/AFP/pme)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.