Sieben Tote

30. August 2021 20:09; Akt: 30.08.2021 20:09 Print

Erste Erkenntnisse zur Explosion in Leverkusen

Ende Juli starben sieben Menschen bei einer heftigen Explosion im Chemiepark Leverkusen. Nun wurde der erste Zwischenbericht zum Unglück veröffentlicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Explosions- und Brandkatastrophe Ende Juli im Chemiepark Leverkusen mit sieben Toten ist womöglich durch eine chemische Reaktion des Abfalls in der Sondermüll-Verbrennungsanlage ausgelöst worden. Zu diesem Ergebnis kam ein Sachverständiger in einem ersten Zwischenbericht, wie die Bezirksregierung Köln am Montag mitteilte. Demnach hat vermutlich eine chemische Reaktion des Abfalls mit zunehmender Temperatur zu einem rapide ansteigenden Überdruck in einem Lagertank geführt.

Nachdem der Tank zerplatzt war, entzündete sich dem Bericht zufolge wahrscheinlich die entstandene Explosionswolke. Die Bezirksregierung hob aber hervor, bevor endgültige Schlussfolgerungen gezogen werden könnten, müssten weitere Untersuchungen abgewartet werden.

Bei der schweren Explosion mit einem anschließenden Großbrand waren am 27. Juli sieben Menschen ums Leben gekommen. Zudem wurden 31 Menschen verletzt. Laut Werksleitung ereignete sich die Explosion im Tanklager der Sondermüll-Verbrennungsanlage des Chemieparks, in der Produktionsrückstände der dort ansässigen Firmen gesammelt und entsorgt werden.

(L'essentiel/DPA/fur)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.