Ursache ungeklärt

03. Juli 2020 13:43; Akt: 03.07.2020 13:45 Print

Explosionen in türkischer Feuerwerksfabrik

In einer türkischen Feuerwerksfabrik ist es zu mehreren Explosionen gekommen. Bis zu 200 Menschen könnten in dem Gebäude eingeschlossen sein.

storybild

Zeugen filmten das Unglück. (Bild: Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aus bisher ungeklärter Ursache ist es am Freitag gegen 11.15 Uhr in einer Fabrik für Feuerwerkskörper in der Gemeinde Hendek zu mehreren Explosionen gekommen. Videoaufnahmen eines Zeugen zeigen eine riesige Rauchsäule, die Luft ist voll von explodierenden Raketen, immer wieder erschüttern größere Detonationen das Gelände. 

Medienberichten zufolge sollen noch bis zu 200 Menschen in der Gefahrenzone eingeschlossen sein. Insgesamt 41 Verletzte seien bisher in Krankenhäuser gebracht worden. Ob es Tote bei dem Unglück gegeben hat, ist noch nicht bekannt.

Die Katastrophenschutzbehörde Afad spricht von einem Arbeitsunfall, ihre Einsatzkräfte sind immer noch vor Ort. Die Gemeinde Hendek liegt in der westtürkischen Provinz Sakarya, rund 150 Kilometer östlich von Istanbul.

(L'essentiel/rcp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.