Vorsicht

12. Juli 2019 13:11; Akt: 12.07.2019 13:15 Print

Feuerquallen vor Mallorca – Warnung an Urlauber

Ungewöhnlich viele Feuerquallen befinden sich zur Zeit vor der Urlaubsinsel Mallorca. Erhöhte Vorsicht ist für Touristinnen und Touristen geboten.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mallorca ist bekannt als eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen der Österreicher. Besucher der Insel sollten zur Zeit aber besondere Vorsicht walten lassen, bevor sie ins Meer gehen. Laut Mallorca Magazin sollen zuletzt vermehrt Feuerquallen gesichtet worden seien.

Besonders die Küsten im Südosten sollen von der Feuerquallen-Flut betroffen sein. Eine Sprecherin des Palma Aquariums sagt in einem Interview mit mallorcazeitung.es, dass es sich bei den Sichtungen lediglich um punktuelle Eindrücke der Badegäste handle.

Nur an bewachten Stränden baden

Dennoch ist es ratsam vorsichtig zu sein. Wer mit den Nesselkapseln der Feuer-Medusen in Kontakt kommt, kann verbrennunsgähnliche, stechende Schmerzen und Ausschläge bekommen.

Kommt es zu einem allergischen Schock, können schwere Herzrhythmusstörungen oder gar der Tod des Betroffenen die Folgen sein. Quallenkontakt kann man vermeiden, in dem man nur auf bewachten Stränden badet und die Quallen-Warnungen, etwa durch Flaggen, ernstnimmt.

(L'essentiel/mr)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.