Verfolgungsjagd

10. September 2018 15:58; Akt: 10.09.2018 16:48 Print

Flughafen Lyon wegen Auto aus Luxemburg gesperrt

LYON/LUXEMBURG - Es wirkt fast wie im Videospiel «GTA»: Ein Autofahrer brettert über die Landebahn in Lyon und versetzt die Flughafenpolizei in helle Aufregung.

Zum Thema

Nach einer Verfolgungsjagd am Flughafen von Lyon haben französische Sicherheitskräfte am Montag einen Mann festgenommen. Nach Angaben der Präfektur gelangte der Mann mit einem grauen Mercedes, der in Luxemburg zugelassen ist, gegen 10.30 Uhr auf das Flugfeld. Verletzte habe es nicht gegeben. Zuvor habe er Glastüren an einem Terminal durchbrochen. Auf dem Pistengelände wurde der Mann schließlich von Sicherheitskräften überwältigt und festgenommen.

Laut Ermittlerkreisen, war der Mann zuvor mit seinem Wagen als Geisterfahrer mit hoher Geschwindigkeit über die an den Flughafen grenzenden Autobahnen gerast.

Der Flugverkehr wurde vorübergehend eingestellt. Ankommende Flüge wurden nach Marseille weitergeleitet.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 10.09.2018 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Une plaque luxembourgeoise ne veux rien dire voire la nationalité du chauffeur.

  • Sandmännchen am 10.09.2018 23:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er kann froh sein, dass er nicht erschossen wurde und dass keine anderen Personen betroffen sind

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandmännchen am 10.09.2018 23:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er kann froh sein, dass er nicht erschossen wurde und dass keine anderen Personen betroffen sind

  • Léon am 10.09.2018 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Une plaque luxembourgeoise ne veux rien dire voire la nationalité du chauffeur.