Mile High Club

21. März 2018 10:28; Akt: 21.03.2018 10:30 Print

Flugzeug-​​Sex sorgt für Polizeieinsatz

Sie wollten in einen exklusiven Kreis – und haben nun Ärger mit der Polizei. Das Sexabenteuer im Flugzeug endete nicht nach dem Geschmack der Beteiligten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist eng, unbequem und erregt hohe Aufmerksamkeit. Trotzdem (oder gerade deshalb) träumen viele Menschen davon, in den Mile High Club einzutreten. Also Sex über den Wolken in einem Flugzeug zu haben. Auf einem Flug von Virgin Airlines (wie passend) vom englischen Gatwick ins mexikanische Cancun machten sich ein Mann und eine Frau ans Werk.

Die beiden lernten sich laut der «Sun» erst auf dem Flug kennen. Die Frau war offensichtlich betrunken. Als das Duo in der Toilette verschwand, musste man nur noch eins und eins zusammenzählen. Die Stewardessen fanden die Aktion aber nicht besonders betörend und störten die Liebenden. «Sie wollen für einen Blowjob ihren Urlaub riskieren?», sagte eine Stewardess, nachdem die Toilettentür aufgemacht wurde.

Wenig später ging die Frau unter dem Applaus einiger Passagiere auf ihren Platz zurück. Dort wurde sie von einer Freundin nicht sonderlich nett empfangen. Es kam zu einem Streit, bei dem sich die Frau offenbar daneben benahm. Sie wurde wegen ihres Verhaltens nach der Landung in Mexiko von der Polizei abgeholt. Zudem erhielt sie ein lebenslanges Flugverbot bei der Airline. Der Mann zeigte sich dagegen einsichtig und wurde nicht bestraft.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 22.03.2018 02:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vu weem kritt en dann dei „MileHigh“ Memberskaart??

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 22.03.2018 02:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vu weem kritt en dann dei „MileHigh“ Memberskaart??