Ukraine

04. Oktober 2019 12:55; Akt: 04.10.2019 12:59 Print

Flugzeug aus Spanien muss notlanden – 5 Tote

Weil ihr der Treibstoff ausging, musste eine Antonow-12 von Spanien auf dem Weg nach Istanbul in der Ukraine notlanden. Dabei starben fünf der acht Flugzeuginsassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Freitagmorgen ist in der Nähe des Flughafens von Lwiw, Ukraine, ein Transportflugzeug verunglückt. Der Pilot hatte versucht, auf dem mit Pflanzen überwachsenen Erdboden eine Notlandung durchzuführen. Doch es kam zur Bruchlandung, dabei wurde das Flugzeug beschädigt. Laut Medienberichten starben fünf der acht Insassen. Drei weitere Passagiere wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie der Zivilschutz am Freitag mitteilte.

Bei der Antonow-12 handelt es sich um ein Transportflugzeug, das von Vigo nach Istanbul unterwegs war. Sieben Insassen gehörten zur Crew, eine weitere Person begleitete den Transport der mehrere Tonnen schweren Fracht, berichtet die BBC. Um welche Fracht es sich genau handelte, ist noch unklar. In Lwiw hätte das Flugzeug neu betankt werden sollen. Doch der Treibstoff reichte nicht mehr bis zum Flughafen.

(L'essentiel/vro/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kompass am 04.10.2019 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    von Spanien nach Istanbul fliegt man doch nicht über die Ukraine,das ist ein Umweg von 1000 km

    einklappen einklappen
  • De Stadter am 05.10.2019 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Jo wann se effektiv esou en Emwee geflunn sin konnt et mam Dreiwstoff net duergoen.

  • dusninja am 05.10.2019 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es sei denn, man weiss dass alle Antonov in der Ukraine registriert sind, dort gebaut wurden und nach dem Ende der UdSSR dort aich stationiert sind ;).

Die neusten Leser-Kommentare

  • dusninja am 05.10.2019 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es sei denn, man weiss dass alle Antonov in der Ukraine registriert sind, dort gebaut wurden und nach dem Ende der UdSSR dort aich stationiert sind ;).

  • De Stadter am 05.10.2019 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Jo wann se effektiv esou en Emwee geflunn sin konnt et mam Dreiwstoff net duergoen.

  • Kompass am 04.10.2019 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    von Spanien nach Istanbul fliegt man doch nicht über die Ukraine,das ist ein Umweg von 1000 km

    • Ikke am 05.10.2019 14:28 Report Diesen Beitrag melden

      Immer das Russische Alphabet... :-D :-D

    einklappen einklappen