Potsdam, Deutschland

03. August 2020 17:01; Akt: 03.08.2020 17:02 Print

Frau von Männern in Wald gezerrt und vergewaltigt

Eine 23-Jährige ist in Potsdam von mehreren Männern in ein Waldstück gezogen und dort sexuell missbraucht worden. Die Polizei ermittelt.

storybild

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. (Bild: imago stock & people (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mutter einer jungen Potsdamerin meldete sich am Samstag bei der Polizei und zeigte die Vergewaltigung ihrer 23-jährigen Tochter in der vorangegangenen Nacht an. Die Polizei suchte die junge Frau daraufhin zu Hause auf. Sie stand unter erheblichem Schock und wollte mit niemandem darüber sprechen.

Schließlich vertraute sich die 23-Jährige einer Polizistin an und erzählte ihr von dem Vorfall. Demnach war die junge Frau zum Einkaufen an der Tankstelle und sei dort gegen 1.30 Uhr losgelaufen. Als sie unterwegs war, habe sie schließlich drei Männer bemerkt, die hinter ihr herliefen und sie in einer Sprache ansprachen, die sie nicht verstand. Die Frau reagierte jedoch nicht darauf, sondern ging weiter.

Mann filmte Vergewaltigung

Plötzlich sei sie von hinten gepackt und in ein nahes Waldstück gezerrt worden. In dem Waldstück soll sich dann einer der drei Männer an der 23-Jährigen vergangen haben, während ein weiterer sie festhielt und der Dritte mutmaßlich mit einem Smartphone fotografierte oder filmte. Nach der Tat ergriffen die Männer die Flucht und verschwanden. Die Frau ging daraufhin nach Hause und verständigte zunächst nur eine Freundin von der Tat.

Die junge Frau erlitt durch die Tat Verletzungen, die am Samstag in einem Krankenhaus behandelt wurden. Nach Bekanntwerden bei der Polizei leitete diese sofort umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen ein, die bislang auch noch andauern. Der mutmaßliche Tatort wurde gesucht und Spurensicherungen durchgeführt. Die Täter konnten bisher jedoch noch nicht bekannt gemacht werden. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

(L'essentiel/wil)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JC am 04.08.2020 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    liewenslänglech Prisong .

Die neusten Leser-Kommentare

  • JC am 04.08.2020 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    liewenslänglech Prisong .