USA

26. November 2021 08:38; Akt: 26.11.2021 17:27 Print

Frau wird von ihren streitenden Hunden getötet

Im US-Bundesstaat Texas kam es zu einem Drama. Eine 48-Jährige wurde von ihren eigenen Hunden angegriffen und tödlich verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 48-jährige Tiffany F. aus Texas wurde offenbar von zwei Hunden zu Tode gebissen, als sie versucht hatte, einen Kampf mit den Hunden eines Nachbarn zu beenden.

Am vergangenen Freitag gerieten die beiden Hunde laut «Dailymail» in ihrem Garten in einen Kampf mit den Hunden ihres Nachbarn, so die Ermittler. Als die Frau eingreifen wollte, wandten sich ihre Hunde gegen sie und griffen sie an.

Die Polizei wartet noch auf die Ergebnisse der Autopsie, um die Todesursache zu bestätigen. Der Gerichtsmediziner stellte «stumpfe Gewalteinwirkung mit Wunden am Hals» als Todesursache fest, berichtete der «Houston Chronicle».

Die Hunde sollen eingeschläfert werden

Bei den beiden Hunden handle es sich um einen dreijährigen Alaskan-Husky-Mix namens Masha und einen dreijährigen Cane Corso-Mix namens Rachirius Maximus. Das Opfer besaß die beiden Hunde seit sie Welpen waren. Sie habe die Hunde so sehr geliebt, dass sie ihnen sogar eine eigene Instagram-Seite erstellt hatte. Die zwei Hunde haben laut eines Instagram-Posts 2019 Nachwuchs gezeugt.

Der Ehemann der 48-Jährigen hat die beiden Hunde mittlerweile in einem Tierheim in Houston abgegeben. Dort sollen sie am Montag eingeschläfert werden.

(L'essentiel/job)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nina am 26.11.2021 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech weess och nët wat ech an deem Fall gemeet hätt.Bei eis streiden och d'Honn heiando an dann ass een iergentwéi hëlleflos.Et wellt een se auserneen huelen fir datt se sech nët verletzen mee et weess een och datt de Frust vum Hond sech géint ee wende kann wann een se wellt trennen.Et misst een vläit ëmmer eng Fläsch mat Waasser bereet halen, weess nët...Daat ass esou schued fir déi Fra an och fir déi 2 Hönn.

  • Gen X am 28.11.2021 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wanns du dein Hond net am Greff hues, solls du keen hun! Mein Hond traut sech net mech unzegoen. Wann en Streit mar engem aaneren huet gin ech ouni ze zecken doteschent an hiewen heen op an domat raus aus der Situation! An deen aaneren kritt en Fouss an d’Kescht!

  • Pia am 26.11.2021 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo wéi ëmmer!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • @GenX am 28.11.2021 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow wat ass et ee Yorkie datts du hien ophiewe kanns.Wat een Held...

  • @GenX am 28.11.2021 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blablabla.Wann 2 Hönn uneneen ginn elo keng klenger, géing ech dech gär gesinn dozwëschen goën.Wann déi rose sinn an et stéiert een se da kann et sinn datt se sech géint dech wenden.Amplaz anerer ze kritiséieren häss de besser virun denger Dier ze kieren.

  • Gen X am 28.11.2021 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wanns du dein Hond net am Greff hues, solls du keen hun! Mein Hond traut sech net mech unzegoen. Wann en Streit mar engem aaneren huet gin ech ouni ze zecken doteschent an hiewen heen op an domat raus aus der Situation! An deen aaneren kritt en Fouss an d’Kescht!

  • Crypto4Winners am 26.11.2021 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einschläfern.

  • Anonym am 26.11.2021 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Une die Frau die gestorben ist, zählt Sie nicht ?