Genaue Regeln

30. November 2021 12:39; Akt: 30.11.2021 12:50 Print

Greenpeace will Fleisch-​​Werbung einschränken

Wenn man Klima und Artenschutzziele erreichen wolle, müsse der Ernährungssektor umgebaut werden, fordern Umweltschützer. Das fange bei der Werbung für «bedenkliche» Produkte an.

storybild

Greenpeace fordert genaue Vorschriften für die Fleischwerbung in der EU.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Ansicht der Umweltschutzorganisation Greenpeace sollte Werbung für Fleisch durch genaue Vorschriften geregelt werden. «Die Produktion von tierischen Erzeugnissen gehört mit zu den größten Treibhausgasemittenten weltweit. Um Klima- und Artenschutzziele erreichen zu können, muss der Ernährungssektor radikal umgestellt werden», sagte Stephanie Töwe, Agrarexpertin von Greenpeace, am Dienstag in Hamburg. Trotzdem halte die Fleischindustrie fahrlässig an der massiven Bewerbung ihrer bedenklichen Produkte fest. «Die Werbung für klimaschädliche Produkte sollte daher reglementiert werden, damit der Fleischkonsum nicht weiter mit falschen Bildern und Slogans angeheizt wird», sagte Töwe.

Greenpeace hatte die Untersuchung «Aufgedeckt. Die sieben Mythen der Fleischindustrie» zur Kultur der Fleischvermarktung in Frankreich, Polen, Spanien, Dänemark, Deutschland und der Schweiz in Auftrag gegeben. Danach versuche die Fleischindustrie, «weiterhin mit perfiden Marketingtaktiken - ähnlich denen der Tabakindustrie - Fleisch und Fleischprodukte als besonders natürliche, nötige und gesunde Lebensmittel zu vermarkten», so Greenpeace. Untersucht wurden über 51 Marken; der Fokus lag dabei auf den Strategien und Symbolen, mit denen die Fleischindustrie den Fleischkonsum auf den europäischen Märkten anzukurbeln versucht.

(L'essentiel/DPA )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wulli am 30.11.2021 22:37 Report Diesen Beitrag melden

    Ech kann just laachen an bedaueren dass se fun dënnen jonken gewielt ginn....mee déi kommen och nach drop :-)

  • Fiisschen am 30.11.2021 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wärs mit einem Verbot der Werbung für die Grünen

  • @ArmHannes am 30.11.2021 21:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Leute werden immer verrückter, Die Menschheit besiegelt ihren eigenen Untergang

Die neusten Leser-Kommentare

  • packtiech am 01.12.2021 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    ech hun hinnen ëmmer en don gemeet lo ass et riwer domadder!

  • gaston am 01.12.2021 10:05 Report Diesen Beitrag melden

    greenpeace huet neischt ze soen,dat sinn nullekakkerten dat sin idiooten,an dat schlemmst ass si wessen dat och,meee,et mus och esu eppes gin

  • Wulli am 30.11.2021 22:37 Report Diesen Beitrag melden

    Ech kann just laachen an bedaueren dass se fun dënnen jonken gewielt ginn....mee déi kommen och nach drop :-)

  • @ArmHannes am 30.11.2021 21:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Leute werden immer verrückter, Die Menschheit besiegelt ihren eigenen Untergang

  • Fiisschen am 30.11.2021 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wärs mit einem Verbot der Werbung für die Grünen