Samt Ehering

08. November 2019 09:51; Akt: 08.11.2019 10:03 Print

Hand von Tourist in Magen von Hai entdeckt

Auf Réunion verschwand am Samstag ein schottischer Tourist. Nun wurde zumindest ein Teil vom ihm gefunden – im Magen eines Tigerhais.

storybild

Auf Réunion ist am Samstag ein Mann aus Schottland verschwunden. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Marinebiologen fingen vor der Pazifikinsel fünf Tigerhaie für Forschungszwecke. Im Zuge einer Autopsie fanden sie eine Hand in einem der Tiere. Sie gehört einem 44-jährigen Schotten, der am Samstag beim Baden verschwunden war. Seine Frau identifizierte die Hand anhand des Eheringes.

Der Tourist war alleine in der Lagune bei La Saline ins Wasser gegangen. Als er am Abend noch immer nicht zurück war, alarmierte seine Frau die Polizei.

Zwei Tote in diesem Jahr

Von ihm fehlte jede Spur bis zum Fund der Hand. Allerdings ist noch unklar, ob der Mann von Haien attackiert wurde oder zuvor bereits gestorben war und Haie seinen Leichnam fraßen. Réunion, das zu Frankreich gehört, befindet sich knapp 1000 Kilometer von der Küste Madagaskars entfernt. Die Insel ist wegen des dortigen Wellengangs bei Surfern beliebt, allerdings gibt es dort immer wieder Probleme mit Haien.

Im Sommer 2013 wurde sogar stellenweise ein Schwimm- und Surfverbot erlassen. In diesem Jahr kosteten Haiangriffe bereits zwei Menschen das Leben: Im Jaunar starb ein Fischer, nachdem ein Hai eines seiner Beine abgebissen hatte. Im Mai wurde ein Surfer getötet.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 09.11.2019 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verdauungsstörungen dieser hai!

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 09.11.2019 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verdauungsstörungen dieser hai!