Tödlicher Unfall

20. Februar 2019 14:02; Akt: 20.02.2019 14:02 Print

Handy fällt in Badewanne -​​ 21-​​Jährige stirbt

Eine junge Frau wurde Anfang Februar in Österreich tot in ihrer Badewanne gefunden. Sie hatte gerade ihr Smartphone aufgeladen, als das Gerät ins Wasser fiel.

storybild

Die Frau nahm gerade ein Bad, als der Unfall passierte (Bild: iStock/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vorfall wurde erst jetzt bekannt, passierte aber bereits am 10. Februar in einer Wohnung im österreichischen Dornbirn. Eine 21-Jährige nahm in ihrer Wohnung gerade ein Bad und wollte zeitgleich ihr Smartphone aufladen. Sie steckte das Ladekabel in der Nähe der Wanne in eine nicht geerdete Steckdose und benutzte es, während es aufgeladen wurde, berichtet der ORF.

Dabei kam es zu einem tragischen Unglück. Aus bisher ungeklärter Ursache fiel das Gerät ins Wasser und die Frau erlitt einen Stromschlag. Die Rettungskräfte konnten daraufhin nichts mehr für die junge Frau tun, für sie kam jede Hilfe zu spät.

Extrem seltener Fall

Laut Experten handelt es sich bei dem Unfall um einen extrem seltenen Fall. Er zeige aber, wie gefährlich elektronische Geräte im Bad sein können. Willi Brugger, der gerichtlich beeidete Elektrotechnik-Sachverständige, erklärte gegenüber dem ORF, dass Mobiltelefone im Bad eigentlich ungefährlich seien. Nicht geerdete Steckdosen könnten bei «indirekter Berührung» unter Umständen aber gefährlich werden.

Vor allem bei Ladegeräten aus dem Internet sollte man vorsichtig sein, so Brugger. Handyzubehör von Drittanbietern, das billig produziert wurde, könne von minderer Qualität sein und Stromschläge auslösen. Aus diesem Grund sollte man unbedingt darauf achten, dass die Geräte entsprechend zertifiziert sind. Ein «CE»-Zeichen müsse draufstehen, heißt es in dem Bericht. Dann entspricht das Gerät den europäischen Normen.

(L'essentiel/wil)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jengi am 20.02.2019 19:57 Report Diesen Beitrag melden

    An keinem Ladegerät für Handy’s gibt es eine Erde. Bei Badewannen und Duschen gehört kein Stromkabel.

  • Niemand am 20.02.2019 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ein CE-Zeichen findet man auch auf gefälschte Geräte. Nützt also nichts ein CE-Zeichen. Ich benutze seid über 6 Jahren ein Ladegerät für LI-ION und Ni-HM Akkus. Erst vor paar Monaten habe ich gemerkt, dass das Ladegerät eine Fälschung ist und das obwohl ich es damals in England von einem Händler gekauft habe. Auch hier steht ein CE-Zeichen drauf. ;) Zurück zum eigendlichen Thema, da kann man nur noch sagen, dass die elektrische Installation nicht nach Norm entspricht, denn in jedem Badezimmer gehört ein Fi-Schalter.

  • Angel am 20.02.2019 15:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wei kann en esou domm sinn !!!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jengi am 20.02.2019 19:57 Report Diesen Beitrag melden

    An keinem Ladegerät für Handy’s gibt es eine Erde. Bei Badewannen und Duschen gehört kein Stromkabel.

  • Niemand am 20.02.2019 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ein CE-Zeichen findet man auch auf gefälschte Geräte. Nützt also nichts ein CE-Zeichen. Ich benutze seid über 6 Jahren ein Ladegerät für LI-ION und Ni-HM Akkus. Erst vor paar Monaten habe ich gemerkt, dass das Ladegerät eine Fälschung ist und das obwohl ich es damals in England von einem Händler gekauft habe. Auch hier steht ein CE-Zeichen drauf. ;) Zurück zum eigendlichen Thema, da kann man nur noch sagen, dass die elektrische Installation nicht nach Norm entspricht, denn in jedem Badezimmer gehört ein Fi-Schalter.

  • Angel am 20.02.2019 15:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wei kann en esou domm sinn !!!!!!