Basaliom

21. November 2019 19:47; Akt: 21.11.2019 19:51 Print

«Harmlose» Hautirritation entpuppt sich als Krebs

Eigentlich wollte Mandy Pollard nur eine Creme vom Hautarzt, doch am Ende landete sie auf dem OP-Tisch – sonst hätte sie ihre Nase verloren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kein Pickel, sondern eine Unregelmäßigkeit auf ihrer Nase ließ Mandy Pollard aus dem britischen Peterborough zum Dermatologen gehen. «Ich dachte, es sei ein Ekzem und dass eine Creme helfen könnte», sagt die 37-Jährige. Doch sie sollte sich irren.

Zwei Jahre nachdem sie zum ersten Mal auf die Veränderung auf ihrer Nasenspitze aufmerksam geworden war, erhielt sie die Diagnose Basaliom – Krebs. Ihr Arzt riet ihr zur sofortigen Operation. Andernfalls würde sie ihre Nase innerhalb der nächsten zehn Jahre entfernen lassen müssen. «Es war wie in einem schlechten Film», erinnert sich Pollard an den Moment.

Die Mutter von zwei Kindern zögerte zunächst. Doch ihr Arzt machte ihr verständlich, dass der medizinische Eingriff nötig sei, da diese Form des Krebses sich sonst ausbreiten würde (siehe Box), und Pollard willigte schließlich ein.

Loch in der Nase schockt Sohn

Während der Operation mussten die Ärzte nicht nur die befallenen Hautschichten der Nasenspitze entfernen, sondern auch Haut transplantieren. Die Chirurgen entnahmen ein Stück aus ihrer rechten Gesichtshälfte (siehe Bildstrecke oben) und bedeckten damit das Loch, das der Krebs hinterlassen hatte.

Obwohl der Eingriff erfolgreich war, begann für Pollard eine schwierige Zeit. «Ich sehe aus, als hätte mir jemand eine Zigarette auf der Nase ausgedrückt», beschreibt die 37-Jährige den dunklen, blutigen Fleck auf ihrer Nase. Vor allem die Reaktion ihres Sohnes Alfie (7) auf ihr Post-OP-Gesicht habe ihr zugesetzt. «Er war wirklich schockiert.»

Warnung an andere

Dennoch hat sich die Britin dazu entschlossen, mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen. «Ich will darauf aufmerksam machen, dass Derartiges wirklich jeden treffen kann», erklärt sie. Sie habe selbst in den britischen Sommern immer Sonnencreme aufgetragen und sei trotzdem an Hautkrebs erkrankt. «Wenn ich mit meiner Geschichte auch nur eine Person vor einem ähnlichen Schicksal bewahren kann, dann hat es sich gelohnt.»

Bis in Pollards Leben wieder Normalität eingekehrt ist, wird es noch dauern, berichtet sie. «Bis auf weiteres habe ich wöchentliche Kontrolltermine beim Arzt, denn noch kann man aufgrund der Schorfbildung noch nicht sehen, wie sich das Hauttransplantat entwickelt.»

Die Mediziner seien aber zuversichtlich, dass alles gut komme. Für die Zukunft raten sie ihrer Patientin, die Sonne weitestgehend zu meiden und stets Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor aufzutragen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kenni77 am 21.11.2019 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dann haat sie nach Chance , eiser Nopech as et fir ganz Nues gangen :( Sie huet haut eng Prothese

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kenni77 am 21.11.2019 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dann haat sie nach Chance , eiser Nopech as et fir ganz Nues gangen :( Sie huet haut eng Prothese

    • @le "Suisse"? am 22.11.2019 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Un suisse qui parle uniquement le français (donc je suppose que vous êtes français et pas suisse, car un vrai suisse comprend bien l’allemand, et ceux qui comprennent l’allemand, comprendrons un minimum de luxembourgeois). Il me semble que cet article est en allemand, pas en français. Donc on se demande pourquoi vous venez faire des commentaires offensifs sur un article que vous n’arrivez même pas à lire. Et juste pour vous prendre votre illusion, un citoyen luxembourgeois parle de base minimum 4 langues, le français et le lux inclus, probablement 3 de plus que vous même. Bonne nuit.

    einklappen einklappen