In Indien

07. Februar 2021 15:47; Akt: 07.02.2021 15:57 Print

Hund wird über Nacht mit Leopard eingesperrt

Diese Videos sind atemberaubend. Ein Leopard und ein Hund waren in einer winzigen Toilette eingesperrt. Als die Retter anrücken, wird es dramatisch.

storybild

Eine Nacht und einen halben Tag verbrachte Hund «Bollu» mit einem Leoparden auf einer Toilette. (Bild: Screenshot Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Bollu» ist nun definitiv der Platzhirsch unter den Vierbeinern in seinem Dorf im Südwesten Indiens. Der kleine Mischling musste laut Berichten der Times of India nach einem kleinen aber folgenschweren Zwischenfall eine Nacht und den darauffolgenden Tag mit einem wilden Leoparden auf einer knapp zwei Quadratmeter großen Toilette verbringen.

In Todesangst kauerte er in einer Ecke, während ihn die Raubkatze, die ihn zuvor noch zum Abendessen verspeisen wollte, vom anderen Ende des Raums mit hungrigen Augen anstarrte.

Als die Hausbesitzerin am Mittwochmorgen ihre abseits errichtete Toilette aufsuchen wollte, erlebte sie den Schock ihres Lebens. Sofort versperrte sie die Türen und alarmierte die Behörden. Es dauerte nicht lange, bis zahlreiche Schaulustige sich um das nicht mehr ganz so stille Örtchen versammelt hatten.

Videos zeigen die prekäre Lage in der sich Hund «Bollu» befand. Ein Filmer kam mit der Kamera einem Fenster der Toilette etwas zu nahe – in Sekundenbruchteilen war der rund 100 Kilo schwere Leopard auf den Füßen und schnappte aus der Maueröffnung nach dessen Händen.

«Der Ort liegt nahe an einem Wald. Der Leopard hat vermutlich den Hund in der Nacht bis ins Dorf gejagt. Als sich der Hund auf der Toilette versteckte, folgte ihm die Raubkatze», vermutet einer der gerufenen Wildhüter. Danach dürfte die Tür ins Schloss gefallen sein und beide Tiere waren eingesperrt.

«Bollus» Rettung wurde zu einem schwierigen Einsatz, denn niemand wollte einen wildgewordenen Leoparden auf den Dorfstraßen riskieren. So wurden dann zwei dicke Netze über dem Asbest-Dach der Toilette aufgespannt. Schließlich wurden die Platten etwas zur Seite gezogen. Kaum war ein Loch im Dach sprang die Großkatze hindurch, wurschtelte sich unter den Netzen durch und verschwand im Eiltempo in der Vegetation. Die Schaulustigen gaben in dem Moment mindestens ebenso Fersengeld.

Weder Menschen noch Tiere wurden durch den ungewöhnlichen Zwischenfall verletzt. «Bollu» und die Hausbesitzerin werden diesen Tag aber ihr Lebtag sicher nicht vergessen.

(L'essentiel/rcp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pia am 08.02.2021 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech si frou dat déi zwee Déieren onversehrt sinn a fräi!

  • Josi am 08.02.2021 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Est ce que ce ne serait pas plutôt le Leopard qui était le vrai heros de cette histoire? Il aurait facilement pu tuer le chien mais ne le fait pas. C'est lui le héros de cette histoire

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pia am 08.02.2021 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech si frou dat déi zwee Déieren onversehrt sinn a fräi!

  • Josi am 08.02.2021 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Est ce que ce ne serait pas plutôt le Leopard qui était le vrai heros de cette histoire? Il aurait facilement pu tuer le chien mais ne le fait pas. C'est lui le héros de cette histoire

    • @Josi am 09.02.2021 01:54 Report Diesen Beitrag melden

      Tous les animaux sont des héros, contrairement aux humains.

    einklappen einklappen