Nach Sturm «Isaias»

07. August 2020 18:36; Akt: 07.08.2020 18:38 Print

Hunderttausende in den USA haben keinen Strom

Vergangene Woche verwüstete ein Sturm den Nordosten der USA. Seither haben viele keinen Strom.

storybild

Ein Techniker repariert einen Strommast. Die Stromleitungen verlaufen in den USA oft überirdisch.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drei Tage nach dem Durchzug von Sturm «Isaias» über den Nordosten der USA waren am Freitag immer noch Hunderttausende Haushalte ohne Strom. Allein in der Region New York meldete der Versorger Coned mehr als 120.000 betroffene Kunden. Die allermeisten davon würden bis Sonntag wieder ans Netz angeschlossen, hieß es.

Am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) war es zudem wegen eines Defekts im Übermittlungsnetz zu einem kurzfristigen Ausfall in Manhattan gekommen, bei dem unter anderem weite Teile der Upper Westside im Dunkeln blieben.

Die Daten-Webseite PowerOutage.us registrierte im gesamten Nordosten mehr als 1,2 Millionen betroffene Haushalte. «Isaias» war insgesamt glimpflich verlaufen, hatte aber viele Bäume umgestürzt. In den Vereinigten Staaten verlaufen Stromleitungen überirdisch und sind deshalb deutlich störungsanfälliger.

(L'essentiel/SDA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • loshein am 11.08.2020 14:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man Strom, Telefon und Glasfaser an Holzpfähle nagelt, wie in der 3. Welt, dann ist das normal.

  • jimbo am 08.08.2020 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Don‘t be scared, be prepared!

Die neusten Leser-Kommentare

  • loshein am 11.08.2020 14:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man Strom, Telefon und Glasfaser an Holzpfähle nagelt, wie in der 3. Welt, dann ist das normal.

  • jimbo am 08.08.2020 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Don‘t be scared, be prepared!