Leiche in Betonkiste

18. Oktober 2019 17:10; Akt: 18.10.2019 17:10 Print

Instagram-​​Model brutal getötet und einbetoniert

Die 24-jährige Frau galt einige Monate lang als vermisst. Nun wurde ihre Leiche in der Wüste Nevadas gefunden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Spanish Mami #picoftheday

Ein Beitrag geteilt von Esmeralda Merlot (@esmeralda_merlot) am

Die Geschichte klingt wie der Plot einer Folge von «CSI: Las Vegas». Esmeralda Merlot präsentierte sich gerne sehr freizügig auf ihrem immer noch abrufbaren Instagram-Account ihren 315.000 Fans. Ende Mai wurde die hübsche Blondine zum letzten Mal lebend gesehen. Seither galt sie als vermisst. Niemand wusste, was mit ihr passiert ist.

Vor einigen Tagen stießen Beamte des Las Vegas Police Department in der heißen Wüste auf eine mit Beton gefüllte Holzkiste. Im Beton eingegossen fand man auch einen menschlichen Leichnam.

Dabei handelt es sich laut US-Medienberichten um die sterblichen Überreste von Esmeralda Merlot. Ermordet haben soll sie der Drogensüchtige Christopher Prestipino. Er gestand, sie entführt, mit Poolreiniger vergiftet, danach erwürgt und schlussendlich einbetoniert zu haben. Dem Mann wird nun der Prozess wegen Mordes gemacht.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.