USA

04. September 2020 13:13; Akt: 04.09.2020 13:19 Print

Jäger schießt auf Hirsch, der nimmt tödliche Rache

In Oregon wurde ein erfahrener Jäger von einem Hirsch, den er Stunden zuvor angeschossen hatte, aufgespießt und getötet.

storybild

Dieser Wapiti spießte vor seinem Tod den 66-Jährigen mit seinem Geweih auf (Bild: Oregon State Police)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mark David aus Hillsboro hatte sich am Samstag auf einem Privatgrundstück in Tillamook im US-Bundesstaat Oregon mit Pfeil und Bogen auf die Pirsch begeben. Aus seinem Versteck entdeckte er einen kapitalen Wapiti-Hirsch – und schoss.

Der Pfeil traf den Bullen, doch das schwer verletzte Tier rannte in Panik davon und verschwand im Unterholz. Der 66-Jährige stellte seiner Beute bis zum Einbruch der Dunkelheit nach, doch ohne Erfolg.

Von Hirsch «geforkelt»

Am nächsten Morgen brach der Amerikaner mit dem Grundstückseigentümer zur Nachsuche auf. Gegen 9.15 Uhr fanden sie den verletzten Wapiti und David spannte schon seinen Bogen, um das Tier zu töten, als dieses plötzlich angriff.

Der Hirsch attackierte den Waidmann mit seinem Geweih – Jäger sprechen hierbei von «forkeln» – und rammte ihm eine der Spitzen mitten in den Hals. Sein Begleiter versuchte noch den 66-Jährigen zu retten, doch er konnte ihm nicht mehr helfen. Der Mann verstarb noch an der Unglücksstelle an der schweren Verletzung.

Wapiti erschossen

Wie die Oregon State Police meldet wurde der Wapiti nach der tödlichen Attacke erschossen. Sein Fleisch wurde dem Gefängnis von Tillamook County gespendet.

Bereits im November war ein ebenfalls 66-jähriger Jäger im US-Bundesstaat Arkansas von einem Hirsch getötet, den er meinte erlegt zu haben. Bei der Nachschau wurde er von dem vermeintlich toten Tier attackiert und aufgespießt.

(L'essentiel/rcp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 04.09.2020 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @The Masked Knadderer deen Hirsch hat nach dChance, säin Liewen an der fräier Natur ze geneissen. ech sin net geint dJuegd, well mei „natierlech“ kann een sech net vun Fleesch ernähren. Besser esou ewei dei Massentierhaltung dei mer sou machen. Well och dFleesch aus dem Cactus ass net aus der fräier Natur am Frigo gelandt

    einklappen einklappen
  • Knallkopf am 05.09.2020 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    wie kan man Spaas,daran haben einen Hirsch zu töten?

    einklappen einklappen
  • anonym am 04.09.2020 14:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es stand wohl fest das der Hirsch sterben wird..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Knallkopf am 05.09.2020 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    wie kan man Spaas,daran haben einen Hirsch zu töten?

    • Linda am 06.09.2020 22:28 Report Diesen Beitrag melden

      Wéi kann een iwerhaapt Spaas hun all Liewenwiesen emzebrengen? Ob Mensch oder Déier!!!! Mir Menschen sin déi schlemst Spezie op deser Erd!!!

    einklappen einklappen
  • jimbo am 04.09.2020 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @The Masked Knadderer deen Hirsch hat nach dChance, säin Liewen an der fräier Natur ze geneissen. ech sin net geint dJuegd, well mei „natierlech“ kann een sech net vun Fleesch ernähren. Besser esou ewei dei Massentierhaltung dei mer sou machen. Well och dFleesch aus dem Cactus ass net aus der fräier Natur am Frigo gelandt

    • irgendeen am 06.09.2020 20:47 Report Diesen Beitrag melden

      Bei 7 milliarden mënschen ass et schweier ginn no da natur ze liewen. An der Schoul leiert een eis net bai an der natur ze iwerliewen mee eng aarbecht ze machen denn d'witschaft virruntreibt. Et sinn zeou vill mënschen op der welt.. mee bon ierjendwei musse mir iwerliewen wann och künstlech.

    einklappen einklappen
  • @anonym am 04.09.2020 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo wéi ëmmer.Mee de Jeeër huet och bezuelt.Daat nennt ee wuel Karma.

  • The Masked Knadderer am 04.09.2020 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist die gerechte Strafe das jagen dürfte nur noch in Ausnahmefällen genehmigt werden. Only after the last tree has been cut down / Only after the last river has been poisoned / Only after the last fish has been caught / Then will you find that money cannot be eaten.

  • anonym am 04.09.2020 14:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es stand wohl fest das der Hirsch sterben wird..