Ungewöhnlicher Kampf

26. Februar 2020 09:06; Akt: 26.02.2020 09:13 Print

Japaner tötet Wildschwein mit bloßen Händen

Beim Angeln ist ein Japaner in Nagasaki von einem Wildschwein attackiert worden. Der Mann rang mit dem Tier und konnte es schließlich so lange unter Wasser halten, bis es ertrank.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im japanischen Nagasaki trug sich kürzlich ein ungewöhnlicher Ringkampf zu. Ein Mann angelte auf einem Felsen sitzend im Meer. Plötzlich stieg ein Wildschwein aus dem Wasser und ging auf den Mann los, wie die japanische Tageszeitung Mainichi Shimbun am Dienstag berichtete.

Es kam zu einem regelrechten Ringkampf zwischen dem Angler und dem Wildschwein. Im Zuge des Kampfes konnte der Mann das Tier mit dem Gesicht unter Wasser drücken, bis es schließlich ertrank.

Verletzung am linken Bein

Der Mann sei mit Verletzungen am linken Bein ins Krankenhaus gebracht worden, diese seien aber nicht lebensbedrohlich, heißt es im Bericht.

Wildschweine haben sich in Japan bereits seit längerem zur Plage entwickelt. Behörden und Privatpersonen versuchen sich mit verschiedenen Abschreckungsmechanismen und Fallen zu wehren. Der Erfolg verschiedener Maßnahmen schwankt jedoch.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.