Riesige Solidaritätswelle

21. Februar 2020 15:59; Akt: 21.02.2020 15:59 Print

Junge (9) wollte wegen Mobbing nicht mehr leben

Eine australische Mutter hat ein erschütterndes Video ihres neunjährigen Sohnes online gestellt. Darin bittet er seine Mutter um einen Strick, um sich umzubringen.

Das Video wurde bereits drei Millionen Mal angesehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Quaden Bayles (9) aus Brisbane in Australien ist kleinwüchsig und wird von seinen Mitschülern gemobbt. Seine Mutter filmte ihn weinend im Auto, nachdem sie ihn am Mittwoch von der Schule abgeholt hatte.

Der Junge sagt zu seiner Mutter: «Gib mir einen Strick, ich will mich umbringen.» In dem beunruhigenden Video, das mehr als drei Millionen Mal angeklickt wurde, sagte Quaden auch: «Ich will mir einfach nur ins Herz stechen. Ich will, dass mich jemand tötet.»⁠

200.000 Dollar gespendet

Brad Williams, ein Komiker, der ebenfalls kleinwüchsig ist, hat eine Spendenaktion für den neunjährigen Quaden gestartet. Mittlerweile haben 9000 Menschen über 200.000 Dollar gespendet. Zur Spendenaktion schreibt Williams: «Ich richte dieses GoFundMe ein, um Quaden wissen zu lassen, dass Mobbing nicht toleriert wird und er ein wunderbarer Mensch ist, der Freude verdient.»

Der Komiker will Quaden in die USA holen und ihn ins Disneyland schicken. Williams: «Lasst uns Quaden und anderen zeigen, dass es Gutes in der Welt gibt und sie es wert sind.»

(L'essentiel/fss)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fake News am 24.02.2020 07:26 Report Diesen Beitrag melden

    Leider alles nur Show, wie andere Medien schon berichtet haben

    einklappen einklappen
  • Niemand am 21.02.2020 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist unfassbar, dass ein 9 jähriges Kind schon an Selbsmord denkt. Ein Glück, dass es 10% der Menschen gibt, die noch einen gesunden Verstand haben und die Schwächeren helfen.

  • Pia am 23.02.2020 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    do feelen 90% denen e minimum u Verstand genauesou gutt géing doen ... einfach nëmmen aarmséileg ... wënschen dem klenge Jong alles alles Guddes!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fake News am 24.02.2020 07:26 Report Diesen Beitrag melden

    Leider alles nur Show, wie andere Medien schon berichtet haben

    • Knouter am 24.02.2020 09:38 Report Diesen Beitrag melden

      Eben nicht! Der 18 Jährige ist sein Bruder. Gucksdu unter Panorama, da sieht man den kleine Quaden bei einem Rugby Spiel

    einklappen einklappen
  • Pia am 23.02.2020 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    do feelen 90% denen e minimum u Verstand genauesou gutt géing doen ... einfach nëmmen aarmséileg ... wënschen dem klenge Jong alles alles Guddes!

  • Niemand am 21.02.2020 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist unfassbar, dass ein 9 jähriges Kind schon an Selbsmord denkt. Ein Glück, dass es 10% der Menschen gibt, die noch einen gesunden Verstand haben und die Schwächeren helfen.