Berlin

26. Oktober 2018 09:24; Akt: 26.10.2018 09:26 Print

Karate Andi tätowiert in der S-​​Bahn

Der Berliner Rapper Karate Andi und seine Freunde funktionierten ein Abteil der Berliner S-Bahn kurzerhand in ein Tattoo-Studio um.

Holprige Angelegenheit: Es bleibt zu hoffen, dass der Tätowierer ein ruhiges Händchen hat. (Video: Instagram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem seiner Songs betitelt sich der Berliner Rapper Karate Andi als «Sylvester Stallone von der S-Bahn-Station». Wie es scheint, hat der Rapper, dessen Debütalbum «Pilsator Platin» 2014 den Platz 24 der deutschen Albumcharts erreicht hatte, grundsätzlich ein Flair für öffentliche Verkehrsmittel.

Auf seinem Instagram-Account veröffentlichte er am Donnerstag ein Video, das zeigt, wie er gemeinsam mit seinen Freunden eine Berliner S-Bahn kurzerhand in ein Tattoo-Studio umfunktioniert.

Wer die «Glücklichen» sind, die im Berliner Untergrund ein Tattoo bekamen, ist leider nicht klar. Klar ist aber: Mit der Hygiene nahmen sie es nicht so genau. Immerhin trug der Tätowierer Handschuhe.

(L'essentiel/asp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MSA am 26.10.2018 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unglaublich typisch groß Stadt

  • MrCrabs am 27.10.2018 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sehr hygienisch.

Die neusten Leser-Kommentare

  • MrCrabs am 27.10.2018 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sehr hygienisch.

  • MSA am 26.10.2018 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unglaublich typisch groß Stadt