Riskantes Versteck

17. Januar 2021 15:37; Akt: 17.01.2021 15:36 Print

Kätzchen testet versehentlich Schleudergang

Katerchen Jack hat die Waschtrommel wohl für eine kuschelige Höhle gehalten und ist gleich mal unfreiwillig ein paar Runden mitgefahren.

storybild

Jack fuhr unfreiwillig 30 Minuten in der Waschtrommel mit. (Bild: Screenshot©Facebook, Janae Blackman)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehr Glück als Verstand hatte Katerchen «Optimus Jack» aus New York City, als er sich unbemerkt in der Waschtrommel gemütlich machte. Besitzerin Janae Blackman (22) dachte sich natürlich nichts Böses dabei, als sie den Schleudergang aktivierte inklusive dem neugierigen Kätzchen.

Nachdem aus der Waschmaschine ein lauter Knall dröhnte, reagierte die Katzenhalterin sofort und stoppte den 30-minütigen Waschgang. Gegenüber der Zeitung Metro gab sie zu, richtig in Panik geraten zu sein, als sie ihren kleinen Jack die Kreise drehen sah, denn nicht bei jeder Waschmaschine lässt sich der Vorgang abbrechen.

Sie postete die Fotos des klatschnassen Katers auf Facebook um darauf hinzuweisen, dass man immer einen kurzen Blick in die Waschtrommel riskieren sollte, wenn man Katzen zuhause hat. Jack überstand das Wasserkarussell unbeschadet, hat aber offenbar aus seinem Fehler gelernt und macht seither einen großen Bogen um die Waschmaschine.

(L'essentiel/tine)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • De_klenge_Fuerzkapp am 17.01.2021 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    Gott sei dank hielt sie noch in der anderen Hand einen Smartphone . . . *faceplam*

  • Pit am 17.01.2021 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja an? Ass vierun joeren och mat menger katz geschitt. Wou ass mein artikel? Virwat geet jidderen haudesdags mat all schei** bei dzeitung?!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pit am 17.01.2021 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja an? Ass vierun joeren och mat menger katz geschitt. Wou ass mein artikel? Virwat geet jidderen haudesdags mat all schei** bei dzeitung?!

    • ech64 am 18.01.2021 12:04 Report Diesen Beitrag melden

      Dir hätt daat jo och Posten können

    einklappen einklappen
  • De_klenge_Fuerzkapp am 17.01.2021 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    Gott sei dank hielt sie noch in der anderen Hand einen Smartphone . . . *faceplam*