Von Lava eingeschlossen

08. Oktober 2021 21:17; Akt: 08.10.2021 21:27 Print

Katze in leerem Teich auf La Palma gefangen

Eine Tierschutzorganisation sucht Hilfe bei der Rettung einer eingeschlossenen Katze: Das Tier ist in einem leeren Teich auf La Palma gefangen und befindet sich in echter Gefahr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Tierschutzorganisation hat einen Hilfeaufruf für eine Katze gestartet, die offenbar in einem leeren Wasserbecken beim Vulkan auf La Palma eingeschlossen ist. Es sei auf Videoaufnahmen einer Drohne zu sehen, wie die Katze in dem Bassin herumrenne, berichtete der Radiosender Cadena Ser am Freitag unter Berufung auf die Organisation Leales. Das Bassin sei rundum von Lava umschlossen. Leales habe deshalb dazu aufgerufen, dass die Katze möglichst aus der Luft mit Hilfe einer Drohne mit Nahrung versorgt werde, bis sich der Vulkan wieder beruhigt habe, berichtete der Sender. Ob das möglich sein würde, war zunächst unklar.

Der Vulkan im Süden der Insel La Palma, die bei Touristen bisher weniger bekannt war als andere Kanareninseln wie Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria oder Lanzarote, brach am 19. September erstmals seit 50 Jahren wieder aus. Die Lava hat seither nach amtlichen Angaben mehr als 1000 Gebäude zerstört. Rund 6000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht, aber niemand kam zu Schaden. Wie lange der Vulkan aktiv bleiben würde, konnten Experten nicht sagen. Es könne Monate dauern, hieß es.

(L'essentiel/DPA/kle)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pia am 14.10.2021 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Léift Essentielteam, ass irgendwei erauszefannen wéi et dëser Kaatz geet zu La Palma? Ech wier frou wann eng kleng Nouvelle dozou kéim wann et méiglech ass. Merci.

  • Pia am 09.10.2021 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wënschen dat Déier irgendwei do eraus geholl ka ginn an hir näischt geschitt!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pia am 14.10.2021 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Léift Essentielteam, ass irgendwei erauszefannen wéi et dëser Kaatz geet zu La Palma? Ech wier frou wann eng kleng Nouvelle dozou kéim wann et méiglech ass. Merci.

  • Pia am 09.10.2021 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wënschen dat Déier irgendwei do eraus geholl ka ginn an hir näischt geschitt!!