In England

19. Mai 2021 08:29; Akt: 19.05.2021 08:38 Print

Katze lebt mit ihren Babys in Vogelnest auf einem Baum

Einen ungewöhnlichen Ort für die Aufzucht ihrer Jungen hat sich eine Katze in England ausgesucht: Das Oriole genannte Tier lebte mit drei Kindern in einem Vogelnest in einem Baum.

storybild

Die Katze Oriole schaut aus einem Baum hervor, wo sie mit ihren Kätzchen Bran, Jay und Lori in einem alten Vogelnest gefunden wurde. (Bild: DPA/Cats Protection)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einen ungewöhnlichen Ort für die Aufzucht ihrer Jungen hat sich eine Katze in England ausgesucht: Das Oriole genannte Tier lebte mit seinen drei Kindern in einem verlassenen Vogelnest in einem Baum. Tierschützer fanden die Tiere im Ort Amersham, 35 Kilometer nordwestlich von London, nachdem ein Anwohner ein totes Kätzchen in seinem Garten gefunden hatte, wie die Nachrichtenagentur «PA» am Dienstag meldete. Es wird vermutet, dass das tote Tier aus demselben Wurf stammt.

Nachdem die Helfer mehrere Tage in Gärten gesucht und sogar Flugblätter verteilt und Kamerafallen eingesetzt hatten, sahen sie eine Katze einen Baum hochklettern und folgten ihr. «Da sah ich das Nest und die Mutter, die ihre Babys fütterte, direkt vor mir», sagte Ruth Goller von der Organisation Cats Protection. «Ich habe mich so gefreut, sie zu finden.»

Den Tierschützern gelang es, die Tiere vom Baum zu holen. In Anlehnung an den Fundort gaben sie den Katzen typisch englische Vogelnamen: Die Mutter wurde Oriole genannt, die Babys Bran, Jay und Lori, sowie ein Kater, der vermutlich der Vater ist, Willet.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kleeschen am 19.05.2021 18:21 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Katze mit einem Identitätsproblem?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kleeschen am 19.05.2021 18:21 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Katze mit einem Identitätsproblem?