Coronavirus

02. März 2020 08:14; Akt: 02.03.2020 08:18 Print

Kein Desinfektionsmittel? So machst du dein eigenes

Desinfektionsmittel sind genauso wie Schutzmasken in Apotheken und Drogerien Mangelware – die WHO zeigt, wie man sich behilft.

So stellst du einen halben Liter Desinfektionsmittel her. (Video: Heute.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen des Coronavirus ist Desinfektionsmittel in vielen Geschäften ausverkauft. Wie man sich trotzdem vor Viren und Bakterien schützen kann? Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigt ein einfaches Rezept zum Selbermischen.

Für 10 Liter Desinfektionsmittel werden 8333 ml Ethanol (96-prozentige Lösung), 417 ml Wasserstoffperoxid (3-prozentige Lösung) und 145 ml Glycerin (98-prozentige Lösung) mit destilliertem Wasser aufgegossen. Die Lösung wird dann leicht geschüttelt und in Flaschen abgefüllt. Wer ganz sicher sein will, wartet 72 Stunden, um etwaige Rückstände in den Fläschchen zu neutralisieren.

Wir haben einen halben Liter zubereitet und die Prozedur im Video dokumentiert (siehe oben).

Die Infos der WHO zum Nachlesen gibt es hier. Es gilt: Mit hochprozentigem Alkohol und Chemikalien darf nur ab 18 Jahren und auf eigene Verantwortung hantiert werden. Die WHO betont: Nur zur äußeren Anwendung, nicht in Kontakt mit den Augen bringen, außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren, entzündlich.

(L'essentiel/pic/no)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Iris Gläser am 02.03.2020 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebe Leute, Händewaschen tut es auch, und sich nicht ins Gesicht fassen. Wer braucht schon 10l Desinfektionsmittel? Dann jedenfalls keiner.

  • Schluss mit der Hysterie am 02.03.2020 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Seife reicht auch, wenn es ums Coronavirus geht!

  • jimbo am 02.03.2020 15:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Firwat kreien dApdikten et net hin, dat selwer zesummenzemixen vir dClientèle?

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 02.03.2020 15:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Firwat kreien dApdikten et net hin, dat selwer zesummenzemixen vir dClientèle?

  • Schluss mit der Hysterie am 02.03.2020 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Seife reicht auch, wenn es ums Coronavirus geht!

  • Iris Gläser am 02.03.2020 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebe Leute, Händewaschen tut es auch, und sich nicht ins Gesicht fassen. Wer braucht schon 10l Desinfektionsmittel? Dann jedenfalls keiner.