USA

21. Oktober 2018 16:28; Akt: 21.10.2018 16:29 Print

Kind sitzt sieben Jahre unschuldig im Gefängnis

Der damals elfjährige Jordan Brown soll seine Stiefmutter erschossen haben. Nach sieben Jahren Gefängnis entschied ein Gericht, dass er unschuldig ist.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Februar 2009 schockte seine angebliche Tat die ganze Welt und sorgte international für Schlagzeilen. Jordan Brown soll damals seine schwangere Stiefmutter im US-Staat Pennsylvania erschossen haben – aus Eifersucht. Er war damals gerade einmal elf Jahre alt.

Belastet wurde der kleine Junge von seiner siebenjährigen Stiefschwester. Sie behauptete, Jordan hätte ihre Mutter getötet. Der Elfjährige bestritt allerdings die Tat vehement. Der Fall wanderte schließlich vor Gericht und Jordan wurde schuldig gesprochen. Vom Richter wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt.

Über 2500 Tage in Haft

Sieben Jahre saß Jordan daraufhin im Gefängnis, immer in der Hoffnung, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Denn er wusste, dass er unschuldig ist. Nach über 2500 Tagen in Haft kam dann die unglaubliche Wende. Ein Gericht entschied, dass die Beweislage von 2009 nicht ausreichte, um Jordan zu verurteilen. Die Tat hätte auch eine Drittperson begangen haben können. Daher durfte der heute 19-Jährige das Gefängnis nun verlassen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urs Nic am 15.11.2018 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Amerika und zivilisiert... das ich nicht lache

  • Red Dwarf am 22.10.2018 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wie ist es möglich dass in einem zivilisierten Land Kinder eingelocht werden?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Urs Nic am 15.11.2018 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Amerika und zivilisiert... das ich nicht lache

  • Red Dwarf am 22.10.2018 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wie ist es möglich dass in einem zivilisierten Land Kinder eingelocht werden?