Süsse Idee

15. Oktober 2018 13:30; Akt: 15.10.2018 13:39 Print

Kleiner Hase bekommt neue Ohren

Der Hase Mimi wurde ohne Ohren geboren. Damit er unter seinen Kumpanen nicht auffällt, häkelte ihm seine Besitzerin nun verschiedenste Ersatzohren und Mützen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Rodajia Welch, eine britische Sozialarbeiterin, eine Bande an Hasen adoptierte, fiel ihr auf, dass einer ein bisschen aus der Reihe tanzte. Mimi, so der Name des Fellknäuels, wurde ohne Ohren und nur mit drei Beinen geboren.

Welch verknallte sich sofort in den klein gewachsenen Hasen und wollte dem Außenseiter in der Bande etwas Gutes tun – also häkelte sie Mimi flugs ein Paar neue Ohren. Und weil das Tier damit so wahnsinnig süß aussah, gestaltete die 22-Jährige ihrem neuen Lieblingstier gleich noch eine Blumenkrone und ein paar Mickey-Maus-Ohren.

«Er kann sein, was auch immer er möchte»

«Das passte perfekt», sagt Welch zu «Kennedy News and Media». «So kann der Hase sein, was auch immer er sein möchte.» Mimi scheinen seine neuen Kopfbedeckungen nicht zu stören: «Ich binde ihr die Ohren nicht um den Kopf, damit sie sie auch von alleine abnehmen könnte, falls sie sie stören. Aber meistens ist der Hase so sehr mit Essen beschäftigt, dass ihm die Strickohren gar nicht erst auffallen», sagt Welch.

(L'essentiel/Tillate)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pia am 15.10.2018 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    waat eng léif idii .. daat fannen ech super an ech häet des Maus och adoptéiert ouni fro :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pia am 15.10.2018 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    waat eng léif idii .. daat fannen ech super an ech häet des Maus och adoptéiert ouni fro :)