Ägypten

22. Januar 2021 12:06; Akt: 22.01.2021 12:06 Print

Konditorin wegen Penis-​​Cupcakes verhaftet

In Ägypten ist eine Konditorin verhaftetet worden, weil sie Cupcakes für einen Geburtstag gebacken und anschließend mit Genitalien verziert hatte. 

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim «Angriff gesellschaftlicher Werte» ist in Ägypten mit hohen Strafen zu rechnen. Das musste auch eine Konditoreiinhaberin feststellen, als sie vorübergehend verhaftet wurde. Ihr Vergehen: Sie gestaltete für eine private Veranstaltung Cupcakes mit unzüchtigen, dekorativen Elementen. Dass sich Fotos davon im Internet verbreiteten, wurde ihr zum Verhängnis.

Der Kunde, der Frauen-Sportclub Gehiza, der die Motive für eine Feier angefragt hatte, teilte ein Foto auf Facebook, wie CNNberichtet. Die Toppings hatten Penis- und Vagina-Formen. Zahlreiche Partygäste lichteten die Motive ebenfalls ab und veröffentlichten sie auf den Sozialen Medien, was die Behörden dazu veranlasste, die Identität der kreativen Bäckerin ausfindig zu machen – und schließlich zu ihrer Verhaftung führte. Nach einer Befragung wurde sie jedoch wieder entlassen. Sie musste nur eine Kaution von umgerechnet 320 Dollar hinterlegen.

(L'essentiel/ga)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • unzüchtige Elemente am 23.01.2021 07:48 Report Diesen Beitrag melden

    nur die Erde mit phallussymbolträchtigen Gebäuden zu übersäen, die nie hoch genug sein können, um einen erfundenen patriarchalischphallokratischen Vatergott anzubeten, wird den Menschen seit über 2000 Jahren aufgezwungen ...!!! wirklich kriminell, diese Phalluserrichter und -anbeter! ...

  • open mind am 25.01.2021 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    esou Kulturen brauchen mer fir eng echt Multikulti vun verkorksten Matbierger ze kreien.

Die neusten Leser-Kommentare

  • open mind am 25.01.2021 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    esou Kulturen brauchen mer fir eng echt Multikulti vun verkorksten Matbierger ze kreien.

  • unzüchtige Elemente am 23.01.2021 07:48 Report Diesen Beitrag melden

    nur die Erde mit phallussymbolträchtigen Gebäuden zu übersäen, die nie hoch genug sein können, um einen erfundenen patriarchalischphallokratischen Vatergott anzubeten, wird den Menschen seit über 2000 Jahren aufgezwungen ...!!! wirklich kriminell, diese Phalluserrichter und -anbeter! ...