Indonesien

05. März 2021 09:41; Akt: 05.03.2021 09:56 Print

Krokodil tötet Achtjährigen auf Borneo

Ein Junge ist auf der indonesischen Insel Borneo von einem sechs Meter langen Krokodil angegriffen und getötet worden. Sein Vater hat noch vergeblich versucht ihn zu retten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Achtjähriger ist auf der indonesischen Insel Borneo von einem Krokodil getötet worden. Der Junge habe mit seinem Bruder in einem Fluss der Provinz Kalimantan Timur gebadet, als das Tier zugeschlagen habe, teilte der örtliche Such- und Rettungsdienst am Freitag mit.

Sein Vater habe bei dem Vorfall am Mittwoch versucht, ihn zu retten, aber das Reptil sei entkommen. «Er verfolgte das Krokodil und schlug es mit bloßen Händen, aber er konnte nicht mithalten», sagte ein Sprecher des Rettungsdienstes. Anwohner fingen das sechs Meter lange Krokodil tags darauf und fanden darin die kaum versehrte Leiche des Achtjährigen. Ein in sozialen Medien veröffentlichtes Video zeigt, wie Einsatzkräfte den toten Körper aus dem Leib des Krokodils ziehen, während Familienangehörige weinend zusehen.

Der Fluss sei als Lebensraum für Krokodile bekannt, erklärte der Sprecher. Die Familie sei jedoch oft zum Fluss gegangen, um zu baden und Wasser zum Kochen zu holen. In dem südostasiatischen Inselstaat kommt es immer wieder zu Angriffen der Reptilien.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Immer das gleiche am 06.03.2021 01:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder die Beklopptheit der Menschheit. Die schwimmen in einem Fluss voller Krokodile und hinterher töten die das Krokodil, nur weil die Menschen in dessen Lebensraum eintreten und das Krokodil das macht, was die Natur so verlangt. Ehrlich gesagt tut mir das tote Krokodil mehr Leid als die bekloppten Menschen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Immer das gleiche am 06.03.2021 01:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder die Beklopptheit der Menschheit. Die schwimmen in einem Fluss voller Krokodile und hinterher töten die das Krokodil, nur weil die Menschen in dessen Lebensraum eintreten und das Krokodil das macht, was die Natur so verlangt. Ehrlich gesagt tut mir das tote Krokodil mehr Leid als die bekloppten Menschen.