Hunde attackiert

02. August 2019 18:44; Akt: 04.08.2019 14:19 Print

Krokodile schwimmen nach Flut durch Stadt

Die durch Überschwemmungen angespülten Krokodile greifen in der indischen Millionenstadt Vadodara Hunde an. Ein Video zeigt die Attacke.

Ein in den Online-Netzwerken verbreitetes Video hält einen dieser Angriffe fest. (Video: Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach heftigen Regenfällen und Überschwemmungen sind Krokodile aus einem Fluss in die indische Millionenstadt Vadodara gespült worden. Mehrere Krokodile wurden demnach dabei beobachtet, wie sie Hunde in überfluteten Wohngebieten attackierten.

Ein in den Online-Netzwerken verbreitetes Video hält einen dieser Angriffe fest. Wie die Polizei mitteilte, fielen innerhalb von 24 Stunden 50 Zentimeter Regen, der Vishwamitri-Fluss trat über die Ufer.

Fünf Personen starben

Laut Polizei starben bisher fünf Menschen infolge der Überflutungen, darunter zwei durch Stromschläge und zwei weitere durch eine einstürzende Mauer. Zahlreiche Straßen, Brücken und der Bahnhof der Stadt waren gesperrt, ganze Stadtviertel von der Außenwelt abgeschnitten. Rund 5000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Mehr als 250 Menschen waren in den vergangenen Wochen in Indien bei verheerenden Überschwemmungen infolge des Monsuns ums Leben gekommen. Am schwersten betroffen waren die nordindischen Provinzen Assam und Bihar.

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Niemand am 04.08.2019 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Video steht wie immer nicht zur verfügung . . . Das ihr von L'essentiel jedesmal die Video's aus den Kanalisationen holen geht, ist mir ein Rätsel.

  • Meck am 04.08.2019 08:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merci, dass di mir Zong laang mat mat engem Video deen ech net gesinn kann ....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Niemand am 04.08.2019 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Video steht wie immer nicht zur verfügung . . . Das ihr von L'essentiel jedesmal die Video's aus den Kanalisationen holen geht, ist mir ein Rätsel.

  • Meck am 04.08.2019 08:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merci, dass di mir Zong laang mat mat engem Video deen ech net gesinn kann ....