Art Basel Miami Beach

08. Dezember 2019 14:26; Akt: 08.12.2019 14:28 Print

Künstler isst teuerste Banane der Welt

Für 120.000 Dollar wurde auf einer der größten Kunstmessen der Welt eine als Kunstwerk ausgestellte Banane verkauft. Nun hat ein Aktionskünstler sie verspeist.

David Datuna verspeist die teuerste Banane der Welt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Teurer Snack auf einer der größten Kunstmessen der Welt: Eine unlängst für 120.000 Dollar als Installation verkaufte Banane ist auf der Art Basel in Miami vor den Augen perplexer Besucher von einem Aktionskünstler verspeist worden.

Ungehindert vom Sicherheitsdienst schnappte sich David Datuna am Samstag (Ortszeit) die mit Klebeband an der Wand befestigte Banane und verzehrte sie in aller Seelenruhe, wie ein Video auf der Instagram-Seite des Amerikaners zeigt.

Die Banane war Teil einer Installation des italienischen Künstlers Maurizio Cattelan, die erst am Freitag für den Betrag verkauft worden war. Datuna kommentierte seine «Hungry Artist» (hungriger Künstler) betitelte Performance mit den Worten: «Ich liebe Maurizio Cattelans Kunst, und ich liebe diese Installation wirklich. Sie ist köstlich.»

Unbekannter Schaden

Die für die Ausstellung verantwortliche Galerie Perrotin reagierte gelassen: «Er hat das Kunstwerk nicht zerstört», beschwichtigte ein Sprecher laut der Zeitung «Miami Herald». Die Käufer hätten lediglich ein Autentizitäts-Zertifikat und die Rechte an der Idee erworben. Die Banane an sich sei austauschbar, hieß es.

Dies sah ein Besucher der Art Basel offenbar ähnlich: Er reichte dem herbeigeeilten Galeriebesitzer Emmanuel Perrotin laut «Miami Herald» kurzerhand eine Ersatzbanane, die Perrotin anstelle des Original-Obstes an der Wand drapierte - ebenfalls mit Klebeband.

Für Cattelan ist es nicht das erste Mal, dass eines seiner Kunstwerke abhanden kommt. In die Schlagzeilen geriet er auch als Schöpfer eines mehr als sechs Millionen Euro teuren Klosetts aus Gold, das im September aus dem britischen Blenheim-Palast in der Nähe von Oxford gestohlen worden war. Dagegen nimmt sich die Banane vergleichsweise günstig aus.

(L'essentiel/scl/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • lol am 08.12.2019 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gin Leit die Hongerleiden seu een Drecksack schued das en net drun ersteckt ass

  • Ena Nab am 10.12.2019 07:33 Report Diesen Beitrag melden

    sogenannte Kunst, die nur noch als Geldweisswaschmaschine benutzt wird ...

  • pitti am 08.12.2019 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    Wat Idioten

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ena Nab am 10.12.2019 07:33 Report Diesen Beitrag melden

    sogenannte Kunst, die nur noch als Geldweisswaschmaschine benutzt wird ...

  • Montmedy am 09.12.2019 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Die Dummheit u. Gehirnwäsche der Menschen unbeschreiblich!!!

  • lol am 08.12.2019 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gin Leit die Hongerleiden seu een Drecksack schued das en net drun ersteckt ass

  • pitti am 08.12.2019 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    Wat Idioten