Texas

03. September 2018 12:57; Akt: 03.09.2018 13:13 Print

Lkw mit Deo-​​Sprays explodiert

Dieser spektakuläre Unfall auf einer Interstate im US-Bundesstaat Texas, der ohne Verletzte ausging, entlockt Twitter-Usern ein paar Scherze.

Auf einer Autobahn in Texas geriet ein Lastwagen mit Deo-Sprays in Brand. (Video: Tamedia/Storyful)

Zum Thema

Ein Lastwagen mit einer Ladung Axe-Deosprays fing auf einer Interstate im US-Bundesstaat Texas Feuer. In der Folge explodierten die Spraydosen und die Ware verteilte sich auf der Straße.

Teile der Interstate mussten gesperrt werden, verletzt wurde aber niemand, wie das Onlineportal Gizmodo berichtet.

Auf Twitter wird derzeit über den Vorfall gescherzt. Axe wirbt für seine Deodorants damit, dass Frauen den Duft unwiderstehlich finden. In einem etwas älteren Werbespot etwa ist eine Horde von Frauen im Bikini zu sehen, die auf einen Mann zurennt, der das Deo versprüht.

Eine Twitter-Userin kommentiert in Anlehnung an den Spot: «Wo sind all die Frauen, die auf den verunfallten Truck zustürmen?»

Ein anderer User schreibt: «Jetzt wird jeder in Texas superscharf.» Und ein anderer meint besorgt: «Jetzt wird wohl der ganze Bezirk eine Woche lang wie ein 13-jähriger Junge riechen.»

(L'essentiel/kat)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.