Smartphone-Unfall

24. Februar 2020 13:40; Akt: 24.02.2020 13:40 Print

Mädchen (11) stirbt nach Stromschlag in Badewanne

Eine 11-Jährige hat am Sonntag in Österreich einen Stromschlag in der Badewanne erlitten. Ihr Smartphone lag ebenfalls im Wasser.

storybild

Ein angestecktes Aufladekabel befand sich in der Nähe der Wanne. (Bild: Symbolbild: Pixabay)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das 11-jährige Mädchen hatte am Sonntagnachmittag im österreichischen Dornbirn ein Bad genommen und die Badezimmertüre abgeschlossen. Als die Mutter nach einiger Zeit gegen die Tür klopfte und die Tochter nicht antwortete, blickte die Mutter durch das Badezimmerfenster in das Bad. Dabei sah sie ihre Tochter in der Badewanne liegen. Ein anwesender Onkel schlug daraufhin die Tür ein, zog das Mädchen aus dem Wasser und begann mit der Reanimation.

Nach dem Eintreffen des Notarztes führte dieser die Reanimation fort, jedoch ohne Erfolg. Die 11-Jährige, die starke Verbrennungsmerkmale aufwies, ist vermutlich durch einen Stromschlag verstorben. Ein angestecktes Aufladekabel befand sich in der Nähe der Wanne. Das Smartphone des Mädchens lag in der Badewanne, so die Polizei.

Die Obduktion soll nun die Vermutung bestätigen, dass das Mädchen aufgrund eines Stromschlages verstorben sein dürfte.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Le Belge, une fois am 24.02.2020 22:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ben voilà où on en arrive avec toutes ces conneries "d'évolution".

  • Jimmy am 29.02.2020 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Volt ist nicht Ampere! Wirkt ein Gleichstrom 30 mA I ca. 150 mA 10 Sekunden lang auf unseren Körper ein, so ist dies lebensgefährlich. Ansonsten... Google ist dein Freund

  • Le belge moins un Claude am 25.02.2020 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @le belge. Vous semblez ignorer que les sèche-cheveux tuent depuis plusieurs décennies!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jimmy am 29.02.2020 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Volt ist nicht Ampere! Wirkt ein Gleichstrom 30 mA I ca. 150 mA 10 Sekunden lang auf unseren Körper ein, so ist dies lebensgefährlich. Ansonsten... Google ist dein Freund

  • Le belge moins un Claude am 25.02.2020 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @le belge. Vous semblez ignorer que les sèche-cheveux tuent depuis plusieurs décennies!

  • Motmot am 25.02.2020 02:44 Report Diesen Beitrag melden

    Impossible qu'à peine qq Volts ne puisse mettre en danger la vie de qq'un sans un bain!!!!!!!!!!!!!!! Fake news!!!!!!!¨

    • jean am 25.02.2020 12:14 Report Diesen Beitrag melden

      Sauf que le danger ne vient pas de la tension mais du courant qui traverse votre corps....étant dans son bain cette pauvre petite n'a probablement pas était capable de s'échapper de la baignoire....

    einklappen einklappen
  • Le Belge, une fois am 24.02.2020 22:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ben voilà où on en arrive avec toutes ces conneries "d'évolution".