Briefbeschwerde

26. Februar 2021 10:47; Akt: 26.02.2021 10:47 Print

Mann hat laut Nachbarn zu oft zu laut Sex

Diese Nachricht will man niemals von seinen Nachbarn bekommen: Ein junger Mann gab ungewollt dem ganzen Haus intime Einblicke in sein Privatleben.

storybild

(Bild: Screenshot Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich schäme mich in Grund und Boden», reagierte Zachary Paling aus Leeds, England, auf das Scheiben, das ihm vor wenigen Tagen in die Wohnung flatterte. Offenbar hatte er in dem Mehrparteienhaus bereits peinliche Berühmtheit erlangt – er hatte scheinbar ein paar Mal zu viel zu lauten Sex.

Der junge Brite teilte das anonyme Schreiben auf Twitter: «Ihr beiden, könnt ihr bitte Euer Bett reparieren? Die Wände in diesem Gebäude sind sehr dünn und wir wollen eigentlich nicht wirklich wissen, wann genau ihr Sex habt.» Es ist schon peinlich genug, wenn man das von einem Nachbarn gesagt bekommt.

Für Zachary wurde die Situation noch einmal extra peinlich, der Verfasser gab nämlich an, im Namen gleich mehrerer Anrainer zu sprechen: «Das Problem haben gleich ein paar Wohnungen.» Offenbar war das laute Sexleben des jungen Mannes das Gesprächsthema Nummer eins in dem Wohnbau.

Er hat aber wirklich Glück, so gutmütige Nachbarn zu haben. Diese beendeten ihren Rüffel-Brief noch mit einem höflichen «Vielen Dank schon Mal im Voraus!» Auf Twitter entschuldigte sich Zachary: «An die Person, die das geschrieben hat. Wenn du das siehst, es tut mir wirklich leid.»

(L'essentiel/rcp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • De prof am 26.02.2021 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Schreiwt der deemnächst och e ganzen Artikel,wann éng Katz iirgendwou an e Gank Pippi gemach huet?

Die neusten Leser-Kommentare

  • De prof am 26.02.2021 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Schreiwt der deemnächst och e ganzen Artikel,wann éng Katz iirgendwou an e Gank Pippi gemach huet?