USA

04. Juni 2020 15:30; Akt: 04.06.2020 15:35 Print

Mann rammt in New York Polizist Messer in den Hals

Ein Polizeibeamter aus New York City wurde am späten Mittwoch (Ortszeit) während einer Patrouille in Brooklyn willkürlich angegriffen und in den Hals gestochen.

Fehler gesehen?

Wie NBC schreibt, führte der Angriff zu einem Kampf, bei dem zwei weitere Beamte Schusswunden davontrugen. Wie die Polizei in einer Pressekonferenz sagte, zeigen die ersten Untersuchungen, dass ein männlicher Verdächtiger beiläufig auf die Beamten zulief und das Messer herausholte. Dies sollen auch Aufnahmen von Überwachungskameras zeigen.

Wie der Polizeipräsident bekannt gab, werden alle drei Polizisten die Attacke wohl überleben. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Er nannte den Angriff «feige» und «verabscheuungswürdig». Die Polizisten waren eingeteilt um Plünderungen zu verhindern.

Beamte, die sich in der Nähe befanden, hörten die Schüsse und attackierten den Mann. Der Verdächtige wurde angeschossen und befindet sich im kritischen Zustand im Krankenhaus. Es soll sich um einen 20-Jährigen aus Brooklyn handeln. Sein Motiv ist noch unklar.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gewalt an Geigengewalt am 04.06.2020 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    An dann wonneren sech d'Leit wann Polizisten sech preventif mol selwer schützen ier se selwer embruecht ginn?

  • ch m am 04.06.2020 23:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ein schwarzer auf einen weißen Polizisten schießt sagt niemand was,wenn es umgekehrt ist dann geht man direkt auf die Barrikaden,wird viel kaputt gemacht von kleinen Leuten die nichts dafür können,werden viele Existenzen zerstört,ist ja im Knast,sollten der Gerechtigkeit ihren Lauf lassen,die Richter haben zu entscheiden,nicht die Leute,er soll ja seinen Prozess haben aber nach den Regeln sonst kommt er noch davon,das wäre auch wieder falsch,kann verstehen dass die Leute aufgebracht sind,aber die jetzt alles kaputt machen müssen auch bestraft werden und für den Schaden aufkommen,denn so geht es ja auch nicht

Die neusten Leser-Kommentare

  • ch m am 04.06.2020 23:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ein schwarzer auf einen weißen Polizisten schießt sagt niemand was,wenn es umgekehrt ist dann geht man direkt auf die Barrikaden,wird viel kaputt gemacht von kleinen Leuten die nichts dafür können,werden viele Existenzen zerstört,ist ja im Knast,sollten der Gerechtigkeit ihren Lauf lassen,die Richter haben zu entscheiden,nicht die Leute,er soll ja seinen Prozess haben aber nach den Regeln sonst kommt er noch davon,das wäre auch wieder falsch,kann verstehen dass die Leute aufgebracht sind,aber die jetzt alles kaputt machen müssen auch bestraft werden und für den Schaden aufkommen,denn so geht es ja auch nicht

  • Gewalt an Geigengewalt am 04.06.2020 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    An dann wonneren sech d'Leit wann Polizisten sech preventif mol selwer schützen ier se selwer embruecht ginn?