Kanada

20. Oktober 2021 16:22; Akt: 20.10.2021 18:51 Print

Mann ruft Polizei, weil er dringend pinkeln muss

Nicht jeder Notfall ist auch ein Fall für die Polizei. Das beweist ein kurioser Notruf, in dem ein Mann um Hilfe bittet - weil er aufs Klo muss!

storybild

Ein Amerikaner betätigte den Polizei-Notruf, weil er im Auto saß und dringend aufs Klo musste. (Bild: istock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um der Bevölkerung klar zu machen, in welchen Situationen man nicht den Notruf tätigen sollte, postete die Peel Regional Police aus der kanadischen Provinz Ontario jetzt den kuriosen Anruf eines Hilfesuchenden auf Twitter und Instagram: Der Mann rief die Polizei, weil er dringend aufs Klo musste!

«Wie soll ihnen die Polizei beim Pinkeln helfen?»

Der Anrufer hatte den Notruf gewählt, und die Polizei verlangt. «Was ist ihr Notfall?», fragte der Beamte. Daraufhin antwortete der Mann am anderen Ende der Leitung: «Die Sache ist, ich muss mal pinkeln, und die Leute hier bewegen sich nicht.» Offensichtlich stand der Mann also im Stau und hatte kräftig Druck auf der Blase: «Wie soll die Polizei Ihnen beim Urinieren helfen?»

«Sie müssen pinkeln? Das ist Ihr Notfall? Dass sie pinkeln müssen?», frage der Polizist. Der Mann bejahte immer wieder. «Ich weiß nicht, was Sie von mir erwarten, wenn Sie urinieren müssen. Ich kann Ihnen dabei nicht helfen. Ich lege jetzt auf, danke, Tschüss.»

Tja, und so endete dieser kuriose Notruf. «Der Missbrauch der Notrufnummer kann dafür sorgen, dass jemand mit einem lebensbedrohlichen Notfall nicht rechtzeitig Hilfe bekommt», heißt es in dem Twitter- und Instagram-Post.

(L'essentiel/dob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JACK Welter am 20.10.2021 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da gibt es viele sache für zu Pinkeln

Die neusten Leser-Kommentare

  • JACK Welter am 20.10.2021 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da gibt es viele sache für zu Pinkeln