In Deutschland

28. Mai 2020 14:29; Akt: 28.05.2020 14:49 Print

Mann schneidet sich Penis ab und wirft ihn weg

Zu einer unfassbaren Tat ist es in der Nacht auf Mittwoch in einer Kleingartenanlage in Berlin gekommen. Ein Mann hatte sich selbst den Penis mit einem Messer abgeschnitten.

storybild

Der Mann wurde mit der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach Mitternacht rückten die Rettungskräfte zu einem Einsatz in einer Kleingartenanlage im Berliner Südosten aus. In einem Gebüsch fanden sie einen alkoholisierten Mann, der offensichtlich stark blutete. Der Mann teilte den Einsatzkräften dann mit, dass er sich seinen Penis abgetrennt habe.

Nach eigenen Angaben hätte er dafür drei Versuche gebraucht und ein stumpfes Küchenmesser benutzt. Anschließend warf er das Genital weg. Während die Rettungskräfte den Mann versorgten, suchten andere Einsatzkräfte nach dem fehlenden Penis, berichtet der Berliner Kurier.

Das «beste Stück» des Mannes konnte aber auch nach langer Suche nicht gefunden werden. Der Mann wurde nach der Erstversorgung mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Eine Einvernahme war noch nicht möglich, die Polizei ermittelt.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • irgendeen am 28.05.2020 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann en en net mei brauch. As jo sein Kieper.

  • sputnik am 29.05.2020 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War anscheinend der Meinung dass sein bestes Stück zu nichts zu gebrauchen ist!

  • Mini Penis am 28.05.2020 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Warscheinlich war er wintzig und der Besitzer schämte sich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • My God am 29.05.2020 14:51 Report Diesen Beitrag melden

    Mon Dieu, il faut être taré pour s'auto-mutiler de cette façon.

  • Luc S. am 29.05.2020 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Cet homme est sanglant.

  • sputnik am 29.05.2020 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War anscheinend der Meinung dass sein bestes Stück zu nichts zu gebrauchen ist!

  • irgendeen am 28.05.2020 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann en en net mei brauch. As jo sein Kieper.

  • jimbo am 28.05.2020 18:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wat dann z.B.?