Das war knapp

18. August 2019 12:52; Akt: 18.08.2019 13:06 Print

Mann wird fast vom Blitz getroffen

Riesiges Glück für einen Mann in den USA. Eine Überwachungskamera zeigt, wie knapp er einem Blitz entkam.

Kam unverletzt davon: Schulmitarbeiter Romulus McNeill. Video: Horry County Schools via Storyful

Zum Thema
Fehler gesehen?

Romulus McNeill arbeitet als Berufs- und Schülerberater an der Schule für Technik und Wissenschaft in Conway im US-Staat South Carolina. Letzten Donnerstag verließ er bei stürmischem Wetter mit einem Schirm das Schulgebäude.

Auf dem Weg zu seinem Auto schlug in seiner unmittelbaren Nähe ein Blitz ein. Das zeigen Aufnahmen einer Überwachungskamera, die der Mann auf Facebook veröffentlichte.

«Ich hatte einen Schock»

«Kameras haben meine verrückte Erfahrung mit Blitzen eingefangen», schrieb McNeill am Freitag. Er sei dankbar, sich keine größeren Verletzungen zugezogen zu haben.

«Ich hatte einen Schock», sagte der Mann gegenüber lokalen Medien. «Es war einfach nur irgendwie verrückt, dass sowas passiert. Ich habe nur versucht, nach Hause zu kommen und etwas zu essen zu bekommen.»

(L'essentiel/jad)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 19.08.2019 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    wahrscheinlich war das Handy danach geladen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Julie am 19.08.2019 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    wahrscheinlich war das Handy danach geladen