Australien

15. Juli 2019 15:38; Akt: 15.07.2019 15:41 Print

Mantarochen bittet Taucher um Hilfe

Forscher gehen davon aus, dass Mantarochen ein hoch entwickeltes Gehirn haben, mit dem sie Probleme erkennen und nach Lösungen suchen können. Sieht ganz danach aus!

Intelligente Tiere: Mantarochen können Individuen voneinander unterscheiden. (Video: AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Mantarochen überraschte eine Gruppe von Schnorchlern, die im Ningaloo Reef in Australien unterwegs waren. Jake Wilton, ein Tauchlehrer aus der Region, erkannte schnell, dass der Rochen Hilfe braucht. «Ich führe oft Schnorchler in der Gegend herum, und es war, als würde der Rochen mich um Hilfe bitten.»

«Sie kam näher und zeigte mir ihr Auge, unter dem ein Haken steckte. Ich wusste, wir müssen den Haken aus ihrem Auge ziehen, sonst hätte sie große Probleme bekommen», so Wilton. Der Tauchlehrer wie auch sein Begleiter Monty Halls sind überzeugt, dass das ausgewachsene Mantaweibchen absichtlich die Tauchgruppe um Hilfe gebeten hat.

Forscher gehen davon aus, dass Mantarochen ein hoch entwickeltes Gehirn haben, mit dem sie Probleme erkennen und nach Lösungen suchen können. Mantas seien deswegen von ihrem Verhalten her einem Säugetier ähnlicher als einem typischen Fisch.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ist der Mensch intelligent oder dumm?! am 16.07.2019 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    alle Tiere sind intelligenter als der Mensch, da sie ihren Lebensraum nicht zerstören so wie es der Mensch tut! ... die meisten von ihnen gab es bereits vor der Zeit des Menschen u wenn er sie nicht alle auslöscht mit seinen Giften, seinem Fressneid u seiner eigenen Auslöschung, wird es sie auch noch nach dem Zerstörermenschen geben! ... die Frage stellt sich eher wie intelligent oder dumm ist der Mensch! ... alle Säugdetiere, so wie der Mensch kommen aus dem Wasser, das wir verseuchen u vergiften und ihre Gene ähneln den unseren ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • ist der Mensch intelligent oder dumm?! am 16.07.2019 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    alle Tiere sind intelligenter als der Mensch, da sie ihren Lebensraum nicht zerstören so wie es der Mensch tut! ... die meisten von ihnen gab es bereits vor der Zeit des Menschen u wenn er sie nicht alle auslöscht mit seinen Giften, seinem Fressneid u seiner eigenen Auslöschung, wird es sie auch noch nach dem Zerstörermenschen geben! ... die Frage stellt sich eher wie intelligent oder dumm ist der Mensch! ... alle Säugdetiere, so wie der Mensch kommen aus dem Wasser, das wir verseuchen u vergiften und ihre Gene ähneln den unseren ...