Haustier in Gefahr

28. Februar 2020 10:03; Akt: 28.02.2020 10:12 Print

Mit Corona infiziert? Erster Hund in Quarantäne

Ein Hund wurde positiv auf den Coronavirus getestet. Bisher gibt es noch keine Beweise, dass Haustiere sich infizieren können.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Hongkong wurden ein Hund positiv auf das Coronavirus getestet. Bei dem Tier eines Infizierten seien bei Abstrichen im Maul- und Schnauzenbereich «niedrige Werte» von SARS-CoV2 entdeckt worden, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Noch ist unklar, ob das Virus den Vierbeiner infiziert hat oder es auf den Hund aus seiner Umgebung übergesprungen ist.

«Wir haben zurzeit keine Beweise, dass Haustiere ebenfalls infiziert werden können oder als Überträger auf den Menschen fungieren können», heißt es seitens der Behörden. Der Vierbeiner selbst habe keine Symptome gezeigt, weitere Tests sind aber notwendig.

Der Hund wird nun in einem Tierheim, in dem sich aktuell keine anderen Tiere befinden, für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michael am 02.03.2020 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Das wird ja "schön". Die Tierschützer sind schon inPanik. Aber eigentlich müssen die sofort eingeschläfert werden. Katzen zuerst, dann Hunde und Schweine. Es wird spannend

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michael am 02.03.2020 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Das wird ja "schön". Die Tierschützer sind schon inPanik. Aber eigentlich müssen die sofort eingeschläfert werden. Katzen zuerst, dann Hunde und Schweine. Es wird spannend